11 Bands – 6 Stunden – 2 Bühnen – keine Pause

, , Leave a comment

Wormser Rocknacht am 03. Dezember 2016 im Mozartsaal

Am 3. Dezember 2016, um 19 Uhr, steigt wieder die Laune der Freunde handgemachter, echter Rockmusik. Unter dem Motto „Legendär wie immer. Laut wie nie.“ präsentiert die Wormser Rocknacht Musik von einem guten Dutzend Bands aus Worms, Mannheim, Heidelberg, Reilingen, Hannover und Berlin. Mit dabei sind in diesem Jahr folgende Bands: Monoment, Mudkix, Goin’ South, Still Patient?, The Döftels, Dujamo, Silva Diva, Kettenfett, Ivory, Straßenpoeten (Gewinner des Bandsupporter Bandcontests 2016) und The Offbeat Service.

Die weiteste Anreise nehmen Goin’ South in Kauf, um aus Berlin kommend ihren Punkrock zu präsentieren, der gegen den musikalischen Zeitgeist ist: Schnell, hart, hässlich und auf Englisch. Aus Hannover kommt Kettenfett (ebenfalls Punkrock). Ihre Songs sind ein Abgesang auf die bürgerliche Spießigkeit, die Leistungsgesellschaft und den dumpfen Konformismus, aber auch eine Konfrontation mit unterdrückten Sehnsüchten und den Abgründen der menschlichen Psyche. Etwas entspannter geht es derweil bei Dujamo aus Heidelberg zu. Der Rapper, Sänger, Songwriter, Gitarrist und Produzent mit ghanaischen Wurzeln schreibt, rappt und singt englische und auch deutschsprachige Texte. Live überzeugt Dujamo mit einer einzigartigen Mischung aus Hip Hop, Reggae, Pop und rhythmischem Gitarrensound. Aus Reilingen (bei Hockenheim) kommen Ivory, die sich mit treibenden Drumbeats, gepaart mit eingängigen Gitarrenriffs, sowie der Stimme der Frontfrau als Einheit präsentieren. Ivory stehen für Alternative Rock mit unverkennbar eigenem Sound – und dennoch bleibt genug Raum für Abwechslung.

DREI BANDS KOMMEN AUS MANNHEIM ZUR WORMSER ROCKNACHT
Mudkix ist eine Sleaze-Rock-Band, die die Ära der 80er und 90er wieder auferstehen lässt. Ihre Songs sind beeinflusst von Bands wie Mötley Crüe, Aerosmith, Poison, Cinderella, Skid Row, Bon Jovi, KISS, Guns’n’Roses etc. Ebenfalls aus der Quadratestadt kommen Silva Diva, die als zweite Band mit Frontfrau an den Start gehen. Durch die verschiedensten Einflüsse hat sich ein unvergleichlicher Stilmix aus Rock, Metal, Pop und Elektro entwickelt, der mit deutschen Texten überrascht, mitreißt und einen nicht mehr loslässt. Die dritte Band aus Mannheim sind Straßenpoeten, die in ihren Pop-Rock-Songs von Freunden, Liebe und großen Plänen singen. Und tanzbar ist das Ganze auch noch. Im Übrigen sind Straßenpoeten die Gewinner des Bandsupporter Bandcontests 2016 und haben sich dadurch die Teilnahmeberechtigung für die Wormser Rocknacht erworben.

VIER WORMSER BANDS SIND DABEI
Natürlich dürfen auch die lokalen Bands nicht fehlen. Am Start sind Still Patient? – die Darkrocker mit ihren Wurzeln in Worms besteigen zum dritten Mal die Bühne der Wormser Rocknacht. Zum ersten Mal 1993 und zur Rocknacht Neuauflage nach 20 Jahren im Jahr 2013 waren sie bereits dabei. Mit zwei aktuellen Veröffentlichungen beweist Still Patient? erneut, dass düsterer Rock keinesfalls verstaubt und antiquiert klingt. Nicht fehlen dürfen im Reigen der Lokalmatadoren The Döftels (Neue Deutsche Disko). Seit 2012 versucht „Deine Lieblingsband mit Ö“ mit witzigen, frechen Texten und tanzbarer Musik den Menschen ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern und sie zum Feiern zu bewegen. The Döftels: das sind eingängige Hymnen zwischen Rock, Funk und Pop, ungewöhnliche Outfits, pure Unterhaltung und der unbändige Wille, im Gedächtnis zu bleiben. Unterhaltung ist eine gute Überleitung zu einer Band, die bereits zum dritten Mal am Start ist und sowohl 2013 als auch 2014 mit ihrer Ska-Musik für prächtige Stimmung im Mozartsaal sorgte. Wenn die acht Musiker von The Offbeat Service loslegen, überzeugten sie mit fetten Bläsersounds, unverwechselbarem Gesang und hohem Tempo bisher noch jeden von der Tanzbarkeit der Musik, die ihre Ursprünge im sonnigen Jamaica hat. Gespielt werden neben Hits aus allen Epochen des Ska vor allem eigene Songs der Rocknacht-Profis. Last but not least dürfen natürlich auch die Abräumer aus dem Vorjahr, Monoment, in diesem Jahr nicht fehlen. Ihr Electro Mock nebst spektakulärer Bühnenshow verschafften Dr. Shred und Sgt. Turnpike eine Wildcard für die diesjährige Rocknacht. Deren musikalisches Leben hat sich im Mai 2015 schlagartig verändert, als sie den begehrten BSC-Award (Bratwurst Songcontest) aus dem thüringischen Holzhausen mit ihrem Hit „Wurst is my religion“ gewannen. Es steht zu befürchten, dass sie damit das Rocknacht- Publikum wahlweise quälen oder in helle Begeisterung versetzen. Die Geschmäcker sind halt verschieden. Und das ist auch gut so. Von Punk über Rock/Pop bis hin zu HipHop, Ska, Neue Deutsche Disco oder Electro- Mock reicht diesmal die musikalische Palette. Langweilig wird es ganz gewiss nicht bei der vierten Wormser Rocknacht am 3. Dezember, die wie gewohnt um 19 Uhr beginnt. Der Vorverkauf läuft bereits.

WANN? Samstag, den 3. Dezember 2016, ab 19 Uhr
WO? Das Wormser – Rathenaustraße 11 – Worms
WIEVIEL? 8.- (VVK), 10.- Euro (AK)