Abwechslungsreich wie nie

, , Leave a comment

Wormser Rocknacht am 03. Dezember 2016 im Mozartsaal

„11-6-2-0“ so lautet die Zauberformel der Wormser Rocknacht, die am 3. Dezember 2016 ab 19 Uhr die Freunde handgemachter Musik in den Mozartsaal locken wird. 11 Bands werden in 6 Stunden auf 2 Bühnen auftreten – und dabei null Pause machen. Durch den Einsatz zweier nebeneinander liegender Bühnen wird Leerlauf weitestgehend vermieden. Schlag auf Schlag werden die Bands aus Mannheim, Heidelberg, Reilingen, Hannover und Berlin die beiden Bühnen beschallen, getreu dem Motto: „Legendär wie immer. Laut wie nie.“ Aus Worms sind vier Bands am Start, die man getrost zu den populärsten der regionalen Musikszene zählen darf. Die Gothic-Rocker von „Still Patient?“ sind nach 1993 und 2013 nun schon zum dritten Mal bei der Wormser Rocknacht vertreten. Ebenso wie die Skaband „The Offbeat-Service“, die bereits zur Rocknacht-Neuauflage (2013) sowie 2014 für prächtige Stimmung im Mozartsaal gesorgt hat. „Monoment“ waren im Vorjahr dank einer spektakulären, videoanimierten Show die großen Abräumer und dürfen dieses Jahr nochmal ran. Naja, und über die „The Döftels“ noch ein Wort zu verlieren, hieße wohl Eulen nach Athen tragen. Wer hier wohnt und „unser aller Lieblingsband mit Ö“ noch nicht live erlebt hat, sollte sich eigentlich nicht Wormser schimpfen dürfen. Deshalb, liebe Wormserinnen und Wormser: „Auf zur Wormser Rocknacht am 3. Dezember im Mozartsaal!“

Alle Teilnehmer der 4. Wormser Rocknacht am 3. Dezember 2016:

DUJAMO
(Hip Hop/Pop/Blues/Reggae)
Der Rapper, Sänger, Songwriter, Gitarrist und Produzent mit ghanaischen Wurzeln schreibt, rappt und singt englische und auch deutschsprachige Texte. Live überzeugt Dujamo mit einer einzigartigen Mischung aus Hip Hop, Reggae, Pop und rhythmischem Gitarrensound.


GOIN’ SOUTH
(Punkrock)
Gegen den musikalischen Zeitgeist sind Goin’ South aus Berlin: Schnell, hart, hässlich und auf Englisch! Punkrock, vor dem Euch die Radiostationen und Plattenfirmen zu schützen wissen!


IVORY
(Alternative Rock)
Treibende Drumbeats, gepaart mit eingängigen Gitarrenriffs, sowie die Stimme und der Charme der Frontfrau ergeben als Ivory eine Einheit. Seit 2008 räumte die Reilinger Band auf diversen Bandcontests ab, spielte im SWR-Fernsehen und veröffentlichte 2015 das Album „Sweet Sin“. Dies spiegelt das wieder, was Ivory verkörpert, alternative Rock mit unverkennbar eigenem Sound und dennoch bleibt genug Raum für Abwechslung.


KETTENFETT
(Punk)
Die Punkrock-Songs von Kettenfett aus Hannover sind ein Abgesang auf die bürgerliche Spießigkeit, die Leistungsgesellschaft und den dumpfen Konformismus, aber auch eine Konfrontation mit unterdrückten Sehnsüchten und den Abgründen der menschlichen Psyche. Dabei peitscht die Band mal mit der Wucht des Hardcore, mal mit deutlich bluesigem Einschlag durch ihr energiegeladenes Set.


MONOMENT
(Electro-Mock)
Die Kultband MONOMENT durchlebt turbulente Zeiten: Der Reunion Anfang 2014 folgt im Sommer desselben Jahres die Trennung, im Frühjahr 2015 jedoch die Re-Reunion – Und dann kommt der große Schlag der beiden Ausnahmemusiker Dr. Shred und Sgt. Turnpike: Im Mai holen sie den begehrten BSC-Award (Bratwurst Songcontest) aus dem Thüringischen Holzhausen mit ihrem Hit „Wurst Is My Religion“.


MUDKIX
(Hard Rock)
Die Sleaze-Rock-Band aus Mannheim lässt die Ära der 80er und 90er wieder auferstehen. Ihre Songs sind beeinflusst von Bands wie Mötley Crüe, Aerosmith, Poison, Cinderella, Skid Row, Bon Jovi, KISS, Guns’n’Roses etc. Bei ihren Auftritten ist Partystimmung angesagt und jeder Rock-Fan verlässt die Mudkix-Konzerte garantiert mit einem zufriedenen Grinsen!


SILVA DIVA
(Rock)
Welt aus, Musik an! Kopf aus, Herz an! Getreu diesem Motto rockt die Mannheimer Band Silva Diva nun schon seit Anfang 2013. Durch die verschiedensten Einflüsse hat sich ein unvergleichlicher Stilmix aus Rock, Metal, Pop und Elektro entwickelt, der mit deutschen Texten überrascht, mitreißt und einen nicht mehr loslässt. Die kraftvolle Stimme der Frontfrau Lizz bohrt sich geradewegs mitten ins Herz.


STILL PATIENT?
(Gothic Rock/Dark Rock)
Die Darkrocker mit Wurzeln in Worms besteigen zum dritten Mal die Bühne der Wormser Rocknacht. 1993 und zur Neuauflage nach 20 Jahren im Jahr 2013 waren sie bereits mit dabei. Mit nunmehr zwei aktuellen Veröffentlichungen beweist Still Patient?, dass düsterer Rock keinesfalls verstaubt und antiquiert klingt. Erwarten darf man, neben einer Reise durch die 28-jährige Bandgeschichte, aktuelles Material der letzten Veröffentlichungen, sowie den ein oder anderen brandneuen Song.


STRASSENPOETEN
(Pop-Rock)
Wir – das ist unsere Bande – die Straßenpoeten. Von Freunden, Liebe und großen Plänen. Vom Verlieren und Wiederfinden. Wenn das Herz schlägt, und zwar den Verstand, dann ist das gut so. Genau davon erzählen wir mit all unserer Hingabe. Und manchmal können wir uns dabei ein Augenzwinkern einfach nicht verkneifen. Aber genug jetzt: lass’ tanzen!


THE DÖFTELS
(Neue Deutsche Disko)
Eingängige Hymnen zwischen Rock, Funk und Pop, ungewöhnliche Outfits, pure Unterhaltung und der unbändige Wille im Gedächtnis zu bleiben – das sind die Döftels. Die Band um Jim Walker Jr. alias Peter Englert entfesselt durch eine einzigartige Show wirklich jedes Publikum. Seit 2012 versucht „Deine Lieblingsband mit Ö“ mit witzigen, frechen Texten und tanzbarer Musik, den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und sie wieder zum Feiern zu bewegen.


THE OFFBEATSERVICE
(Ska)
Fette Bläsersounds, unverwechselbarer Gesang und hohes Tempo überzeugten bisher noch jeden von der Tanzbarkeit der Musik, die ihre Ursprünge im sonnigen Jamaica hat und auf jeder Veranstaltung für gute Laune und vor allem Abwechslung sorgt. Gespielt werden neben Hits aus allen Epochen des Ska vor allem eigene Songs der Rocknacht-Profis von „The Offbeat-Service“, die das Publikum auch in diesem Jahr mitreißen werden.


WANN Samstag, den 3. Dezember 2016, ab 19 Uhr
WO Das Wormser – Rathenaustraße 11 – Worms
WIEVIEL 8.- (VVK), 10.- Euro (AK)