Der Kultklub von der Weser kommt nach Worms

, , Leave a comment

Wormatia Worms empfängt Werder Bremen im DFB-Pokal

Knapp vier Wochen nach dem Finale der WM in Russland kommt es zu einem Fußball-Kracher in Worms. In der 1. Runde des DFB-Pokals trifft Wormatia Worms am 18. August 2018 um 15:30 Uhr auf den viermaligen Deutschen Meister Werder Bremen. Das wäre doch wirklich eine prima Gelegenheit, ein bisschen Liveatmosphäre zu schnuppern, die man auf einer großen Leinwand oder einem Bildschirm niemals geboten bekommt.

Alle Informationen rund um den Vorverkauf für das DFB-Pokalspiel gegen Werder Bremen finden Sie zeitnah unter: www.wormatia.de

Glücksfee Palina Rojinski meinte es am 8. Juni gut mit dem Südwest-Verbandspokalsieger Wormatia Worms und „fischte“ als Gegner einen echten Kultverein aus dem Lostopf. Werder Bremen ist Gründungsmitglied der Bundesliga und gehörte dieser, mit Ausnahme der Saison 1980/1981, ununterbrochen an. Vier Mal wurde man Deutscher Meister, gewann sechs Mal den DFB-Pokal und holte 1992 den Europapokal der Pokalsieger. In der Ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der SV Werder den 2. Platz hinter Bayern München und gehörte zu den erfolgreichsten Vereinen des Landes in den letzten 50 Jahren. Für die Anhänger der Wormatia ist das ein Traumlos, das die Wünsche der Fans perfekt erfüllt: Ein attraktiver Gegner aus der Bundesliga, der ein volles Haus verspricht. Und zwar im eigenen Stadion in Worms, denn erst ab einem Gegner vom Kaliber Bayern München, Borussia Dortmund oder Schalke 04 wäre man wohl in ein größeres Stadion in der Umgebung ausgewichen. Die Bremer, deren Kader weitestgehend zusammen bleibt, kommen mit einem eingespielten Team nach Worms und sind natürlich haushoher Favorit. Dagegen muss die Wormatia ein (fast) komplett neues Team aufbauen, da vom Kader der letzten Saison nur ein halbes Dutzend Spieler übrig geblieben sind. Trotzdem ist auch Werder Bremen verwundbar, denn in den letzten sieben Jahren kamen die Nordlichter vier Mal nicht über die erste Runde des DFB-Pokals hinaus. Es besteht also durchaus eine kleine Chance für den Viertligisten, eine Sensation zu schaffen. Vielleicht nützt es etwas, wenn bei diesem Spiel ein Verkäufer – wie in den 90ern noch geschehen – mit den legendären „Wormatia Sieger-Fischweck“ durchs Publikum läuft? Wenigstens gegen die Fischköppe…

VfR Wormatia gegen Werder Bremen wird am 18. August um 15.30 Uhr in der EWR-Arena Worms angepfiffen. Derzeit befindet sich der Verein in Gesprächen mit Stadt und Polizei, um die zugelassene Stadionkapazität (5.624) zu erhöhen.