Der Rückblick Dies & Das

, , Leave a comment

Mehr als nur ein Theaterworkshop
Delta plus Workshop vom 24. bis 27. Mai 2017

Bereits zum dritten Mal lud das Projekt „Delta plus“ unter dem Beinamen „Bühnenreif“ junge Menschen dazu ein, die Kunst der Schauspielerei und der Musik kennenzulernen. Dabei geht es primär nicht um das Anvisieren einer Schauspielkarriere. Kunst kann schließlich so viel mehr bewirken.

Vielmehr ging es um das Erforschen des eigenen Selbst und der Frage nach Toleranz, Vorurteilen und was uns Menschen verbindet. In verschiedenen Workshops (u.a. Gesang, Percussion, Improvisation, Physiodrama) konnten die 32 Teilnehmer (von 13 bis 23 Jahren) sich selbst und die Themenfelder erforschen. Unter den Teilnehmern waren auch sechs Asylsuchende aus Syrien und Afghanistan. Bei der Abschlussveranstaltung, bei der die Ergebnisse der Workshops präsentiert wurden, demonstrierte der Workshop wie Integration funktionieren kann. Besonders eindrucksvoll war hierbei der von vier Jugendlichen selbst geschriebene Song „Wir sind alle gleich“, der sich mit den oben genannten Themen auseinandersetzte. „Junges Theater im Delta“ ist ein mit dem Deutschen Kulturförderpreis des BDI ausgezeichnetes Kooperationsprojekt, das 2006 von der BASF SE für die Metropolregion Rhein-Neckar initiiert wurde.


Laufen für den Unterricht
Spendenlauf der Westend-Grundschule am 14. Juni 2017

Im Falle der Westend-Grundschule verknüpft man den Weg zum Laptop gleich mit einer ordentlichen Portion Gesundheit. Seit letztem Jahr gibt es einen Spendenlauf im Karl-Bittel-Park, bei dem alle Schüler von der ersten bis zur vierten Klasse teilnehmen. Jeder Läufer sucht sich einen Paten, der bereit ist, pro Runde einen frei gewählten Betrag zu spenden. Erlaubt sind unter den Teilnehmern auch Eltern. Ein Vater und Sohn Duo, das gemeinsam antrat, um für die gute Sache zu laufen, war WO! Mitarbeiter Roger Kegel mit seinem siebenjährigen Sohn Moritz, der in die erste Klasse geht. Während die jüngeren Schüler pro Runde 500 Meter zurücklegen mussten, waren es ab der 3. Klasse und für die Erwachsenen 1.000 Meter. Moritz schaffte insgesamt sieben Runden, während sein Vater 5 Km lief. Beide erliefen zusammen 150.- Euro, davon wurden 100.- Euro vom WO! Stadtmagazin gespendet. Die vorläufige Spendensumme, die von 398 Teilnehmern erlaufen wurde, betrug bei Redaktionsschluss 3155.- Euro. Eine auf jeden Fall gelungene Idee.


Motto: Let The Sunshine In
After-Work-Party am 22. Juni 2017

Auch bei der elften Auflage der beliebten After-Work-Party, auf der Dachterrasse des Wormser Kulturzentrums, dauerte es gerade einmal dreißig Minuten, bis der Ticket Service stolz ein „ausverkauft“ vermelden konnte. Rund 500 Gäste folgten dem Motto der sommerlichen Party („Let The Sunshine In“) und ließen bereitwillig die Sonne in ihre Herzen.

Musikalische Unterstützung bekamen sie von „The Hearts Club Band“. Das Trio in der Formation Gesang, Keyboard, Bass und Schlagzeug sorgte für den passenden Soundtrack, der bei bester Stimmung seinen Höhepunkt in der Coldplay-Hymne „Viva la vida“ fand. Passend zu dieser Ode an das Leben, ging es anschließend zu den schweißtreibenden Klängen von DJ Alex Weick im Innenraum genauso ausgelassen weiter. Abkühlung fanden die zahlreichen Besucher bei einer bunten Cocktail Auswahl oder anderen gut gekühlten Getränken. Wem das nicht half, der konnte sich mit einem Frozen Joghurt von Eis Simoni behelfen. Die nächste After-Work-Party, die von der Kultur- und Veranstaltungsgesellschaft veranstaltet (KVG) wird, findet am 26.10.17 statt. Also Augen aufhalten und sich eines der begehrten Tickets sichern.