„Der Sommer unseres Vergnügens“

, , Leave a comment

25 Jahre Kultursommer Rheinland-Pfalz

Der Jubiläums-Kultursommer wird wohl der verrückteste, den es je gab. Und das liegt nicht nur an dem 100-sten Geburtstag von DADA, der von Pirmasens (der Heimatstadt von Dada-Mitbegründer Hugo Ball) bis zum Arp-Museum in Remagen gefeiert wird. Jedes Jahr vom 1. Mai bis 3. Oktober versammeln sich ca. 250 ganz unterschiedliche Projekte unter dem Dach des Kultursommers Rheinland-Pfalz – und natürlich ist da auch in und um Worms jede Menge zu erleben.

Die Nibelungen-Festspiele gehören dazu und Jazz & Joy, Summer in the City in Mainz und das Festival des Deutschen Films in Ludwigshafen. Neben den „großen“ sind es aber auch die „kleinen“ Kulturereignisse, die den besonderen Reiz des Kultursommers ausmachen: Das „Musikfestival Rheinhessen“ mit Veranstaltungen zwischen Worms-Herrnsheim und Bingen. „Rheingold“ von und mit Rüdiger Oppermann – im letzten Jahr im Rahmen von „wunderhoeren“ in Worms uraufgeführt – legt jetzt auf seiner Tournee auf dem Rhein am 18. Juli am Viking-Schiffsanleger an. Und im September darf sich das Wormser Publikum auf die Rheinland-Pfälzischen Literaturtage und das POP-UP-Festival freuen, das bei seiner Premiere im letzten Jahr begeistert aufgenommen wurde.

Hier noch einige Anregungen für Ausflüge in den Kultursommer: In Frankenthal sorgen gleich zwei Projekte für Vergnügen: bis zum 26. Juni ist unter dem Titel „Wer’s glaubt, wird selig…“ Kunst in mehreren Kirchenräumen der Stadt mit umfangreichem Begleitprogramm zu erleben, ab 19. Juni gibt es die Ausstellung „Schräge Vögel…“ mit Cartoons, Karikaturen, Illustrationen im Kunsthaus Frankenthal. Die beliebten Kinderbuch-Figuren „Grüffelo & Co.“ versammeln sich ab dem 23. Juni in einer Hinschau- und Mitspielaussstellung im PUK in Bad Kreuznach. „Grimm und Gretel“, die Freilichtproduktion des Chawwerusch Theaters zwischen realer Geschichte und märchenhaften Geschichten, ist unter anderem am 21. August bei den Theaterfestspielen Oppenheim zu Gast. „Palatia Jazz“ präsentiert ab dem 25. Juni wieder „the finest in jazz“ an den schönsten Locations der Region, z.B. in der Klosterruine Limburg in Bad Dürkheim. Zum Ende des Kultursommers – vom 22. September bis 1. Oktober – ist das Festival „Grenzenlos Kultur“ wieder in Mainz zu erleben, dieses Mal mit ganz viel „Dada“ rund um das Staatstheater. All das ist Kultursommer! – Und wer selber einmal ein Teil davon sein will, hat bis Ende Oktober die Möglichkeit einen Antrag für die eigene Projektidee zu stellen.

Auch hierfür gibt es die Infos auf der Website: www.kultursommer.de