Ein Stück Münchner Wiesn uff de Wormser Kisselswies

, , Leave a comment

„Wormser Oktoberfest“

Autorin: Nani Chr. Felgner-Seitz

Da flogen die Seppelhüte und kreisten die Dirndl. Originaler hätte es kaum sein können, das Wormser Oktoberfest! Im brechend vollen Festzelt stand am Freitagabend bereits um 20 Uhr alles auf den Bänken und tanzte, als ob es kein Morgen gäbe! Den Wormser Veranstaltern Florian Metzmann und Meik Löwer gelang auf Anhieb eine Punktlandung.

Foto: Nani Chr. Felgner-Seitz

Foto: Nani Chr. Felgner-Seitz

DIE WÜRZBUAM, nominiert für den Fachmedienpreis 2014 der „Besten Partyzeltband”, gaben am Freitag ihr Stelldichein auf dem Festplatz. Die Wormser Gäste ließen es sich im Laufe des Abends nicht nehmen, eine über hundert Mann fassende Polonaise quer durchs Festzelt zu tanzen. Allein schon unsere Weltmeister Hymne „Ein Hoch auf uns“, gesungen vom gesamten Festzelt, jagte so manchem eine Gänsehaut über den Rücken. Es war die Hölle los – getreu dem Motto: „Mehr Party geht nicht!“ Ein richtiges Händchen hatten die Veranstalter auch bei den netten Securities und vielen Bedienungen. Allesamt in Tracht gekleidet, servierten die Mädels in Windeseile Maß-Nachschub. Das viele Zuprosten und Anstoßen wird dem ein oder anderen Gast sicherlich mit späterem Muskelkater der Arme in Erinnerung bleiben…Neben bayrischen Spezialitäten wie leckeren Grillhendl, Obatzer oder Haxe, gab es auch eine gute Auswahl an Longdrinks und Cocktails zu sehr fairen Preisen. Für die Schleckermäuler standen im Außenbereich Buden mit gebrannten Mandeln, Crepes und den traditionellen Lebkuchenherzen bereit. Mit jeweils rund 1000 Gästen am Freitag und Samstag war dieses restlos ausverkaufte Oktoberfestwochenende ein voller Erfolg und eine echte Bereicherung für die Wormser Partyszene. Man muss längst nicht mehr nach München fahren, um standesgemäß Oktoberfest feiern zu können.