Na, Beef?!

, , Leave a comment

Kein gutes Jahr (bis jetzt)

Liebe Leser,

Das Jahr 2018 ist zum Zeitpunkt meines Schreibens gerade mal 25 Tage alt (ja ich bin spät dran) und ich hätte mir den bisherigen Verlauf durchaus ersparen können…

Alles fing mit einem Telefonanruf einer Kommilitonin der Schauspielschule Mainz an, die mir schonend beibringen wollte, dass einer unserer Hauptdozenten verstorben sei. Ende des Monats gibt es schon drei Todesfälle in meinem Umfeld und zwei Beerdigungen habe ich auch bereits hinter mich bringen können. Das langt mir jetzt erstmal für die nächsten zehn Jahre…

Der nächste Schock ließ nicht lange auf sich warten. Dieter Wedel, mein Chef jeden Sommer, ist als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele zurückgetreten. Grund sind die Vorwürfe von verschiedenen Frauen wegen sexueller Gewalt und Vergewaltigung. Man kann sich vorstellen, dass mich unglaublich viele Menschen kontaktiert haben und wissen wollten, was denn da dran sei und wie es mit den Festspielen dort weitergeht. Ich habe keine Ahnung! Persönlich habe ich Herrn Wedel stets als einen freundlichen und humorvollen Menschen erlebt, mit dem es immer spannend und aufregend war zu arbeiten. Ich kann mir diese Vorwürfe nicht erklären, allerdings kenne ich den berühmt berüchtigten Wedel der 1980er oder der 1990er Jahre nicht, da war ich zum Teil noch nicht mal geboren und habe nicht den leisesten Schimmer, was der Mensch auf dem Höhepunkt seiner Karriere getrieben oder nicht getrieben hat. Und ja, auch ich stelle mir natürlich immer wieder die Frage, wie gut man Menschen eigentlich wirklich kennt…

Die nächste Meldung aus dem Januar ist aus meiner Sicht auch nicht so viel besser:

Michael Kissel tritt wieder als Oberbürgermeister der Stadt Worms an.

Jetzt nichts gegen den Ober-Honoraten Kissel, aber so ganz, ganz langsam wäre ein frischer Wind hier nicht schlecht. Auf der Facebook Seite der Wormser Zeitung wurde seine erneute Kandidatur jedenfalls begeisternd empfangen:

„Ist diese Idee wieder dem Alkohol geschuldet?“
„Weg mit dem Vollpfosten.“
„Oh Gott bitte nicht!“
„Gibt mir die Möglichkeit ihn nicht zu wählen“
„Wählt doch lieber Andreas Georg Kunze von RPR1“
„Wollen kann er ja, die Frage ist ob ihn die Wormser wählen“.

Der arme Kerl. Oberbürgermeister zu sein, ist halt so wie der Trainerjob beim HSV: Erst verlierst du wichtige Spiele, verschleuderst Millionen, die dir nicht gehören, und dann steigst du auch noch ab…

Wenigstens im Februar, zur Fastnachtszeit, könnten Kissel und die Wormser endlich mal wieder was zum Lachen haben. Dann gibt die CDU nämlich ihren Gegenkandidaten bekannt.

Bis dahin,
GOD SAVE THE KISSEL.
Jim Walker Jr.