Neun Tage Ausnahmezustand in Worms

, , Leave a comment

Backfischfest, größtes Wein- und Volksfest am Rhein, vom 27. August bis 4. September

Jedes Jahr Ende August steht die Stadt Worms neun Tage lang Kopf: Dann findet das Backfischfest, das größte Wein- und Volksfest am Rhein, statt. Jährlich pilgern mehrere tausend Besucher in die Nibelungenstadt, um gemeinsam zu feiern, zu schunkeln und zu schlemmen. Im Mittelpunkt des Traditionsfestes steht die Wormser Fischerzunft – eine der ältesten Zünfte Deutschlands (gegründet im Jahr 1106). Am letzten Samstag im August übernimmt der „Bojemääschter vun de Fischerwääd“ (Bürgermeister von der Fischerweide) mit seiner Backfischbraut die Amtsgeschäfte im Rathaus. 2016 wird das Neun-Tage-Fest am Samstag, 27. August 2016, zum 83. Mal feierlich eröffnet.

ALTE TRADITIONEN GEHÖREN DAZU
Traditionen muss man loben: In diesem Jahr feiern die Wormser Ledertänzer des Gauß-Gymnasiums ihr 30-jähriges Jubiläum. Mit dem „Tanz der Lederarbeiter“, der seit 1986 jedes Jahr bei der Backfischfesteröffnung auf dem Marktplatz für Vergnügen sorgt, lassen Sie die historische Bedeutung der Lederindustrie in der Stadt Worms wieder aufleben. Überhaupt spielen Traditionen bei dieser Veranstaltung eine große Rolle. So wird das Backfischfest immer am ersten Festwochenende samstags auf dem Marktplatz eröffnet. Danach zieht der Tross auf den Festplatz am Rhein, wo im „Wonnegauer Weinkeller“, einem Weinzelt, in dem sich regionale Winzer präsentieren, auch der Festplatz eröffnet wird. Die Mitglieder des Brauchtumsvereins „Fischerwääder“ tragen stets einen Großteil zum Backfischfestprogramm bei: Ob musikalischer Weckruf in der Fischerwääd, Fischerwääder Kerb am Backfischfest-Mittwoch sowie der Kindernachmittag mit Lampionumzug am Freitag – alle Veranstaltungen gehören fest in das Rahmenprogramm. Rund 100 Zugnummern nehmen jährlich am Festumzug teil, der sich sonntags auf der Zugstrecke durch Worms bis in die Fischerwääd schlängelt. Daran beteiligt sind Wormser Vereine und Unternehmen sowie Privatpersonen, die das Brauchtum „Backfischfest“ mit viel Herzblut pflegen. Unterstützt werden Sie von Wormser Bürgern und vielen Gästen aus der Region, die den Zugteilnehmern vom Wegesrand zujubeln – am besten mit dem traditionellen Gruß „Ahoi!“. Traditionelle Veranstaltungen wie der Hausfrauennachmittag und der Seniorennachmittag finden ebenfalls wieder statt. Und auch der „Wormser Abend“ im Festzelt, der die Stars der Wormser Brauchtumsszene auf der Bühne versammelt, findet regen Andrang. Das zweite Festwochenende steht ganz im Zeichen des Wettkampfes. Samstags findet beim Tauziehen an der Rheinpromenade ein erstes Kräftemessen statt. Am Sonntag wird dann der neue Sieger des traditionellen Fischerstechens im Floßhafen „ausgestochen“. Seinen Abschluss findet das Backfischfest am zweiten Sonntag mit einem großen Höhenfeuerwerk, dass man am besten von der Rheinpromenade aus bestaunen kann.

BUNTER RUMMELPLATZ
Der Festplatz am Rhein gehört zu den größten im Land. Er ist täglich zwischen 14 (sonntags ab 11 Uhr) und 2 Uhr geöffnet. Das Backfischfest ist eine unverwechselbare Mischung aus Familien-, Volks- und Weinfest. Ein Bummel über den Festplatz lässt Kinderherzen schneller schlagen, denn moderne und traditionelle Fahrgeschäfte sorgen für Fahrspaß. Von einer Wildwasserbahn, dem Riesenrad „Juwel“ mit leuchtendem Backfischfestherz und dem Wellenflieger „Der Wellenflug“ über die Autoscooter „Millennium“ und „Star-Rallye“ sowie das Rundfahrgeschäft „TakeOff“ bis hin zur Berg- und Talbahn und dem Hopser „Disco Fieber“ ist alles dabei. Darüber hinaus stehen weitere atemberaubende Hoch- und Kinderfahrgeschäfte bereit. Mit dem „Propeller – No Limit“ präsentiert sich auf dem Backfischfest eine Karussell-Neuheit: Es handelt sich dabei um ein atemberaubendes Flugkarussell mit aufgehängten, drehenden Gondeln und echter 40 Meter Flughöhe. Ganz nach dem Thema „Fliegerei der Dreißiger Jahre“ begegnet man dort einer authentisch gekleideten Bordingcrew und Bodenpersonal. Auch die Geräuschkulisse, Gestaltung und professionelles Rekommandieren sind auf das Thema abgestellt. Erstmals ist auch das Laufgeschäft „Krumm- und Schief Bau“ vertreten, auf welchem mit Kletter- und Hindernisparcours, Glas- und Spiegelirrgarten sowie Wasser-Effekten, Rutsche und Baukran eine Baustelle zu erkunden ist. Mit dem Duft von Süßwaren, den Imbiss- und Wirtschaftsgärten, den Spiel- und Verlosungsgeschäfte taucht der Besucher letztlich in die einmalige Atmosphäre eines Volksfestes für einen unvergesslichen Tag ein.

GRÖSSTES WEIN- UND VOLKSFEST AM RHEIN
Worms ist die drittgrößte Weinanbau treibende deutsche Stadt. Einst von den Römern nach Worms gebracht, sind vor allem die Reben, aus denen die Liebfrauenmilch gewonnen wird, weltberühmt. Kein Wunder also, dass das Thema Wein genießen auch beim Backfischfest eine große Rolle spielt und Weinkenner auf ihre Kosten kommen. Ob im Wonnegauer Weinkeller, dem Stiftskeller oder dem Wormser Festzelt – überall gibt es tolle Weine aus Worms und dem Wonnegau. So wird montags „Hagens Weinschatz“ gehoben. Bei dieser Weinprobe können circa 400 Weine und Sekte der heimischen Winzer verkostet werden. Einen atemberaubenden Ausblick und exquisite regionale Weine können Interessierte bei den Riesenrad-Weinproben auf dem Backfischfest erleben. Insgesamt werden sechs Weine, Seccos oder Sekte ausgeschenkt, die die rheinhessische Weinkönigin beziehungsweise Weinprinzessin fachkundig und charmant kommentieren. Neben den zwei Weinproben gibt es nun auch erstmals eine Bierprobe im Riesenrad. Insgesamt werden fünf bis sechs Bierspezialitäten, von Klassikern bis hin zu saisonalen Kreationen, ausgeschenkt. Alle ausgeschenkten Sorten sind Produkte der Privatbrauerei Eichbaum & Co KG. Durch die Probe führt ein fachkundiger Braumeister der Privatbrauerei Eichbaum & Co KG. Alle Proben sind dank Lautsprecher in jeder Gondel zu hören. Die Fahrten in luftiger Höhe dauern jeweils 90 Minuten und beinhalten einen Verzehrkorb sowie Mineralwasser, was zur Probenfolge gereicht wird.

Weitere Infos zum Programm, zu den Preise und der Anmeldung für die Wein- und Bierproben im Riesenrad erfährt man unter: www.backfischfest.de