Steuer-Oase zum POP UP Festival 2016 vom 23.9. bis 1.10.2016

, , Leave a comment

Die Wormser Kunsthandlung Steuer, die in der Kämmererstraße 41, ihr Geschäft seit mehr als 90 Jahren betreibt, wird im Rahmen des diesjährigen Pop Up Festivals in den leer stehenden Geschäftsräumen am Marktplatz 21, unter dem Namen Steuer-Oase, für eine Woche aufpoppen.

In dem Ladengeschäft, das bislang das Wäschehaus am Markt beherbergte, präsentiert die Kunsthandlung Steuer Arbeiten von Klaus Krier und Bollanski, c/o Richard Schimanski.
Am 23. September startet die Ausstellung mit der Vernissage ab 19.30 Uhr. Klaus Krier zeigt unter anderem ganz neue, noch nicht öffentlich gezeigte Gemälde. Von Bollanski werden Linolschnitte, Zeichnungen und seine eigens zu diesem Anlass gefertigten Pop Ups zu sehen sein. Neben der Ausstellung, die bis einschließlich Samstag, den 1. Oktober, zugänglich sein wird, gibt es weitere interessante Aktionen und Veranstaltungen in der Steuer-Oase am Marktplatz. So eine Pre-Work-Party am 28. Oktober, der am gleichen Tag eine After-Work-Party folgen wird.
Zur Zeit wird an weiteren Projekten, die im Rahmen des Pop Up Festivals in der Steuer-Oase stattfinden sollen, noch fieberhaft gearbeitet.
Zum Abschluss wird es noch eine besondere Aktion geben. Der Musiker Robert Maaß wird, während er live spielt, von Bollanski fortwährend live gezeichnet. Da Musik aus einem Kommen und Vergehen von Tönen besteht, folgen die Zeichnungen am Ende eines jeden Musikstückes dem Schicksal der Töne – und werden zerstört.

Mehr Infos auf der Website: www.kunsthandlung-steuer.de