Termine Musik

, , Leave a comment

48. Open Air Hamm
am 6. und 7. Juli 2018 in Hamm (bei Eich)

Am 6. und 7. Juli findet das Open Air Hamm auf der idyllischen Rheinwiese 12 Apostel bei Hamm statt. Das Open Air lockt dieses Jahr zum 48. Mal ein bunt gemischtes Publikum an und verzaubert seine Besucher mit einer tollen Atmosphäre.

Am Freitag startet das Festival um 18 Uhr mit The Casey Jr. Ride, gefolgt von Longfingah, einem der talentiertesten deutschen Reggae-Artists, der bei seinem Auftritt von der Sub Pressure Band unterstützt wird. Danach bietet die britische Band Strange Bones (Punk, Ska und Hardcore) eine energiegeladene Show, gegen Mitternacht kreiert die dreiköpfige Band The Great Machine aus Israel einen harten, psychedelischen Stoner Sound. Für alle Nachteulen geht es auf der Bühne im Chill Out Zelt weiter mit dem Buttering Trio aus Tel Aviv, mit seiner Kombination von loop-basierten Beats mit Live Instrumenten (Saxophon, Gesang, Synthesizer und Bass).

Am Samstag beginnt das Musikprogramm auf der Hauptbühne um 17 Uhr mit Fooks Nihil (Folk, Country, Blues), gefolgt von Dux Louie (Electro, Wah, Slap & Tambourines) und der norwegischen Blues Rock Band Woodland. Als Headliner performt Rumba de Bodas aus Italien (Latin-Funk-Swing Mix zwischen Disco und Ska/Punk), ehe das elektronische Rock-Trio Ubikar aus Lyon für den Abschluss auf der Hauptbühne sorgt. Anschließend wird noch Pat Cago im Chillout seine Platten auflegen und den Samstag mit einem Disco und Funk-Set abschließen.

Weitere Informationen zu den Bands und zum Rahmenprogramm unter:
www.open-air-hamm.de
www.facebook.com/oahamm

WANN: 06. + 07. Juli 2018
WO: K 45, 67580 Hamm
WIEVIEL: FR: 13.- / 11.- Euro erm., SA:, 15.- / 13.- Euro erm. Festivalticket für beide Tage: 25.- Euro


Festival der Künste
am 28. und 29. Juli 2018 in Westhofen

Über 20 Künstler an 18 Kunstorten, in einem der schönsten Weindörfer Rheinhessens – über zwei Tage hinweg verzaubert sich Westhofen ganz und gar in einen Ort der Kunst.

In den Scheunen, Weingütern, Kirchen, alten Ruinen sowie versteckten Gassen und Winkeln im öffentlichen Raum zeigen renommierte, preisgekrönte Künstler und junge Newcomer ihre Werke, von Rauminstallation über Malerei, von Video-Kunst bis hin zu Fotografie. Dazu gibt es einen kleinen Entdeckermarkt mit vielerlei Kulinarischem und ausgesuchtem Kunsthandwerk, Live-Musik auf zwei Bühnen und natürlich den besten Wein Rheinhessens.

Alle Informationen zu den teilnehmenden Künstlern und weitere Servicehinweise unter:
www.festivalderkuenste.com
www.facebook.com/festivalderkuenstewesthofen

WANN: 28. + 29. Juli 2018
WO: An verschiedenen Orten in 67593 Westhofen/Rheinhessen
WIEVIEL: 6.- Euro (Eintritt berechtigt zum Zugang zu allen Kunstorten, Markt und Musikprogramm)


The Hippiefestival 2018
„Six Lost Hippies“ am 28. Juli 2018 in Kolbs Biergarten Worms

Auch 2018 gibt es wieder eine musikalische Zeitreise zurück in die 60er mit den Six Lost Hippies, die am 28. Juli die Musik der Woodstock-Ära in Kolbs Biergarten an der Wormser Rheinpromenade zelebrieren.

Mit dabei auf der Bühne sind neben Frontmann Rolf Bachmann (Gitarre & Gesang), Michael Kundel (Bass), Harald Schirmer (Hammond-Orgel), Paul Klingler (Drums) und Monika Ackermann (Gesang) auch nach langer Zeit mal wieder Lorna Dooley (Gesang & Gitarre) – zurück aus Irland. Auf die Besucher wartet ein „Best of Woodstock And The Sixties“ mit Hits von Crosby, Stills and Nash, Joe Cocker, David Bowie, Rolling Stones, Santana, Jimi Hendrix, Canned Heat, Janis Joplin, Tina Turner u.v.m. Auch schon länger geäußerte Wünsche, wie z.B. „Suite Judy Blue Eyes“ oder „How The Gipsy Was Born“, können endlich erfüllt werden. Und nicht vergessen: „If you go to Kolbs Beergarden, be sure to wear some flowers in your hair…“

WANN: Samstag, 28. Juli 2018, 20 Uhr
WO: Kolbs Biergarten, Worms, Am Rhein 1
WIEVIEL: 13.- Euro (VVK), 15.- Euro (AK)
VORVERKAUF: Kolb’s Biergarten, Puderdose, Karten Neef
Hotline: 06241-591639 oder per Mail: rolf.bachmann@kabelmail.de


Queen Classic
„Engelstaedter“ am 10. August im Herrnsheimer Schlosshof

Im Rahmen des Herrnsheimer Weinsommers wird am 10. August im Schlosshof ein Klassik-Rockspektakel erster Güte dargeboten. Engelstaedter zelebriert mit seiner Band und Streichorchester den unverkennbaren Queen-Sound energiegeladen, technisch brillant und mit überwältigender Spielfreude.

Die Band Queen mit ihrem charismatischen Frontmann Freddie Mercury stand für großartiges Entertainment, unglaubliche Bühnenpräsenz und kompromisslose Hingabe. Im November 1991 verließ Freddie Mercury die große Bühne des Lebens und hinterließ ein grandioses musikalisches Erbe. Engelstaedters vier Oktaven umfassendes Stimmpotential und seine beeindruckende Bühnenpräsenz bilden beste Voraussetzungen, um die zeitlosen Rockjuwelen und ergreifenden Balladen von Queen anspruchsvoll und eigenständig zu interpretieren. Engelstaedter kopiert nicht Freddie Mercury, sondern bringt die fantastischen Queen-Songs mit eigenem Charisma auf die Bühne. Die großen Hits von Queen wie „A Kind of Magic“, „Under Pressure“, „Don`t Stop Me now“, „We Are The Champions“ und „We Will Rock You“ fehlen dabei genauso wenig wie ausgesuchte Songperlen („Play The Game“ / „Spread Your Wings“). In Queen „Classic“ werden zudem die großartigen Queen-Songs mit dem Streichorchester The Miracle Symphonics zu einer opulenten Show erweitert. So wird der unverwechselbare Queen-Sound eindrucksvoll vereint mit dem unverkennbaren klassischen Streicherklang von Violine, Bratsche und Cello – und das im wunderbaren Ambiente des Herrnsheimer Schlosshofes!

Eröffnet wird der Abend vom Beatles Acoustic Duo. Mit Rolf Bachmann (Gesang & Gitarre) und Robert Maaß (Gesang & Kontrabass) interpretieren zwei Vollprofis die besten Songs der „Fab Four“ auf ihre ganz besondere Art. Mit perfektem zweistimmigen Gesang und virtuoser Instrumentenbeherrschung werden sie die Zuhörer mit einem abendfüllenden Programm zurück in die 60er versetzen.

WANN: Freitag, 10. August 2018
WO: Herrnsheimer Schlosshof, 67550 Worms-Herrnsheim
WIEVIEL: 29.- Euro (VVK), 33.- Euro (AK)


Worms: Jazz and Joy
vom 17. bis 19. august 2018 in der Wormser Innenstadt

Kurz nachdem der letzte Applaus für „Siegfrieds Erben“ verhallt ist, wartet bereits das nächste Event auf die Wormser. 37 Bands, die ein Spektrum von klassischem Jazz bis Pop abdecken (inklusive Sonderkonzert), warten auf fünf Bühnen darauf, mit ihrer Musik zu unterhalten.

Markplatzbühne
Auch in diesem Jahr ist die größte Bühne des Festivals dem Joy-Teil vorbehalten. Der Geheimtipp dieses Wochenendes dürfte Lutz Rode sein. Mit seinem spannenden Chanson-Pop hebt er sich angenehm von dem derzeit radiotauglichen Einerlei ab. Weitere Highlights sind Seven und danach Stefanie Heinzmann (Sa), Eddy la Gooyatsch und der kinderfreundliche HipHop von deine Freunde (So).

Schlossplatzbühne
Blues und Weltmusik erwartet die Besucher auf der Nordseite des Doms. Unbestrittener Höhepunkt wird dort der Auftritt von Paul Lamb & the King Snakes sein (so). Sie gelten nicht umsonst als beste Bluesband Großbritanniens. Weitere Tipps: die Wormser Jazzband Break Even Point (So), die Jimmy Reiter Band (Sa) mit ihrem reinrassigen Blues, sowie die kubanischen Rhythmen von Son del Nene (Sa) und der Auftritt von Soul-on akustisch (FR).

Platz der Partnerschaft
Dieser Platz gehört traditionell dem Jazz. Unsere Tipps: das Mainzer Trio Seng, Kühn und Jentzen (Fr) mit seiner Mischung, Eigenkompositionen mit Interpretationen bekannter Filmmusiken und Jazzstandards zu mixen, die mit dem Jazz-ECHO als Sängerin des Jahres ausgezeichnete Sängerin Lucia Cadotsch (Sa), der norwegische Jazz-Pianist Bugge Wesselthoff wird gemeinsam mit dem Schlagzeuger Christian Prommer innovativen Jazz spielen und last but not least am Sonntag das Franco Ambrosetti Quintet.

Bühne an der Jugendherberge
Wie immer umsonst und draußen gehört die Bühne jungen Talenten, dazu gehört Indianageflüster. Mit ihrer eigenwilligen Mischung aus radiotauglichem Pop und zitierfähigem Rap, sorgen sie garantiert für einen unterhaltsamen Abend. Einen bunten Genremix aus Ska, Jazz, Brass etc. präsentieren Les fils de teuhpu (Sa). Der Gewinner des Band Voting darf sich am Sonntag um 15:30 uhr einem größeren Publikum präsentieren. Den Abschluss spielt Band of Santa Clause (So) mit einer Mischung aus Elektro, Indie und Pop.

Bühne am Weckerlingplatz
Nach dem Auftakt am Freitag mit Candy Dulfer, geht es am Samstag spannend weiter: Volker Engelberth, Jazz en Vogue, The Hi-Fly Orchestra und Jungle by Night versprechen Musik auf höchstem Niveau. Das wird am Sonntag mit so unterschiedlichen Bands wie Vier Männer von Welt, Torsten Goods & Band und dem hochgelobten Soul der Ephemerals nicht anders werden.

Weitere Informationen zu den Bands und zum Rahmenprogramm unter:
www.jazzandjoy.de und www.facebook.com/jazzandjoy