Marathon in Zeiten von Corona

, , Kommentar schreiben

17. Nibelungenlauf am 13. September 2020 wird auch zum digitalen Lauf

Lange Zeit war es für die beiden Organisatoren des Nibelungenlaufs, Dieter Holz und seinen Sohn Jochen, unklar, ob ein Nibelungenlauf in diesem Jahr stattfinden kann. Umso erleichterter waren sie, als sie von der Stadtverwaltung grünes Licht bekamen. Allerdings unter Auflagen. Da Not erfinderisch macht, erfanden die beiden in diesem Jahr die erste „Worldwide Virtual Edition“ des Traditionslaufs.

Allem voran steht natürlich die Gesundheit der Läufer*innen und Helfer*innen. Um das zu gewährleisten, gibt es in diesem Jahr den Nibelungenlauf gleich in zwei Varianten. Einmal virtuell und einmal mit einem gemeinsamen Start am gewohnten Sonntag. Die Route führt im Gegensatz zu den vergangenen Jahren nicht durch die Stadt, sondern ist individuell wählbar, sodass auch beim gemeinsamen Laufen der Mindestabstand eingehalten werden kann. Frei wählbar ist auch die Route beim virtuellen Lauf. Hierbei können sich die Teilnehmer wie bisher auf der Online-Plattform www.nibelungenlauf.de anmelden. Angeboten werden erneut ein Halbmarathon, 10 km für Läufer, Walker und Nordic Walker, 5 km für Frauen, Schüler und Ü60. Anmelden können sich Laufbegeisterte bis einschließlich Mittwoch, dem 9. September. Nach Eingang der Anmeldegebühr erhalten die Teilnehmer ihre personalisierte Startnummer zum Ausdrucken per E-Mail. Von Freitag, dem 11. September, 0 Uhr, bis zum Sonntag, dem 13. September, 24 Uhr, können die Läufer weltweit an einem beliebigen Ort, egal ob in Worms, Osthofen, Frankfurt, Madrid oder New York ihren Nibelungenlauf absolvieren. Nach Beendigung des Laufes melden die Finisher ihre Zeiten über den in der Anmeldebestätigung übermittelten individuellen Link. Am Dienstag, dem 15. September, werden die Ergebnislisten online gestellt und die persönlichen Urkunden mit Platzierung können ausgedruckt werden.

Wer lieber in der Gruppe starten möchte, kann dies am Sonntag machen. Um 10 Uhr erteilt OB Kessel den „Startschuss“. Wer nicht weiß wohin, kann einer der Laufstreckenempfehlungen des Orga-Teams folgen. Angeboten werden wie gehabt ein HM, 10 km für Läufer, Walker und Nordic Walker, 5 km für Frauen, Schüler und Ü60, sowie samstags um 16 Uhr der Bambinilauf. Begleitet wird das Wochenende von einem Nibelungenmarkt. Dieser beginnt am Freitag, dem 11. September, um 16 Uhr, samstags um 14 Uhr und sonntags um 9 Uhr und ist jeweils bis 20 Uhr geöffnet. Dort können die Teilnehmer ihre Läufertasche und ihr Finisherpräsent abholen. Die Verköstigung der Besucher erfolgt durch die Schausteller. Die Organisation übernimmt der bekannte Veranstaltungsgastronom Johannes Nock. Teil des Marktes sind auch der beliebte Messestand sowie ein Läuferstammtisch.

Weitere Informationen unter: www.nibelungenlauf.de