Termine Dies & Das

, , Kommentar schreiben

Es schillert die Sprache in prächtigen Farben
Schillertage vom 15. – 24. Juni 2017 im Nationaltheater Mannheim

Ein Jahr war er gerademal als Theaterdichter am Nationaltheater tätig (1783-84), dennoch ist er einer der wichtigsten Söhne Mannheims, Friedrich Schiller. Aus diesem Grund feiert man den Dichter während der Schillertage. Auch in diesem Jahr werden spannenden Auftragsarbeiten und Gastspiele präsentiert. Aufgeführt werden u.a. „Maria Stuart“ (16./17.u. 21.6.), „Wallenstein“ (19.6.), „Don Karlos“ (22.6.), „Wilhelm Tell“ (23.6.) und „Die Räuber“ (24.6.). Unter dem provokanten Namen „Das Heulvolk“ gibt es, parallel zu den Aufführungen im Theater, in der Benjamin Franklin Village eine Performance Installation des Duos SIGNA. Spannend dürfte die Premiere des Stückes „Demetrius“ (20.6.) werden, das auf Fragmenten des Dichters basiert und sich mit der Frage, ob man Freiheit und Demokratie einfach in ein anderes Land verpflanzen kann, beschäftigt. Eine Premiere ist auch „Second Exile“ (22./23.6.) des bosnischen Autors Oliver Frljic, der als 16-Jähriger vor dem Krieg flüchtete. Musikalisch abgerundet werden die Tage mit der Schill-out. Bei freiem Eintritt gibt es ausgewählte Konzerte und eine anschließende Party im Tanzcafé des Theaters.

WANN Donnerstag, 15. Juni bis Samstag, 24. Juni 2017
WO Nationaltheater und Benjamin Franklin Village, Mannheim
WIEVIEL 6.- bis 92.- € (Erwachsene)
INFOS www.nationaltheater-mannheim.de


Ein Festival für alle Sinne
„Festival der Künste“ vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 in Westhofen

Nachdem das Festival im vergangenen Jahr pausiert hat, findet es diesen Sommer unter der künstlerischen Leitung des Kulturmanagers David Maier und dessen Agentur statt. In diesem Jahr wird junge Kunst eine große Rolle spielen. In Scheunen, Weingütern, Kirchen, alten Ruinen sowie versteckten Gassen und Winkeln im öffentlichen Raum präsentieren insgesamt 20 Künstler an 18 verschiedenen Orten ihre Kunst. Mit dabei sind unter anderem der Fotokünstler Daniel Schieben, die Malerin Ekaterina Hildmann und die Bildhauerin Dorothee Wenz. Erstmals findet auch ein Entdeckermarkt rund um die Seebachquelle statt. Rund 20 Marktteilnehmer bieten Kunsthandwerk und besondere gastronomische Angebote feil. Auf zwei Bühnen, eine davon in der Seebachquelle platziert, gibt es im Wechsel Live-Musik mit Künstlern wie Aaden, How I left oder der Jazz-Pop-Sängerin Rieke Katz, die am Samstagabend vor dem traditionellen Feuerwerk im Park ihre sommerliche Jazz-Pop-Musik zu Gehör bringen wird. Ebenfalls am Samstag sind Tanzaufführungen in der Kaiserbadmühle zu erleben. Außerdem feiern die Wormser Lokalmatadoren Break Even Point mit ihrer Mischung aus Jazz und Funk nach vielen Jahren ihr musikalisches Comeback.

WANN Freitag, 30. Juni bis Sonntag, 2.Juli 2017
WO Westhofen
WIEVIEL 4.- € (Festivalbutton)/ Der Eintritt zu Park, Seebachquelle und Entdeckermarkt ist frei


Eine Kulturreise durch die Nacht
Wormser Kulturnacht am 8. Juli 2017

Auch die 11. Wormser Kulturnacht lockt wieder in die Innenstadt. Getreu dem Motto „Kultur von Wormsern für Wormser und Besucher“ bieten Kulturschaffende an rund 40 Orten Einblick in ihre Arbeit und laden zum Mitmachen ein. Es gilt, historische Museumschätze ebenso zu entdecken, wie sich an einem üppigen Musikbüffet zu bedienen, eben Worms einmal ganz anders erleben. Lesungen lauschen, preisgekrönte Filme sehen, sich auf Kunst einlassen und erklären lassen, fremde Länder mit ihrer Kultur erleben, eingebettet an ungewöhnlichen Orten in der Wormser Innenstadt. All das ist möglich in dieser einzigartigen Nacht. Das Kulturnacht-Ticket aus dem Vorverkauf ermöglicht übrigens tagsüber den ganztägigen Eintritt in alle Wormser Museen.

WANN Samstag, 8. Juli 2017 ab 19 Uhr
WO An 40 Orten in der Innenstadt Worms
WIEVIEL 9.- Euro (VVK), 5.- Euro (VVK, erm.), 12.- Euro (AK), 7.-Euro (AK, erm.)