Termine Musik

, , Kommentar schreiben

Ein Monat im Zeichen der Musik
„2. Zeltfestival Rhein-Neckar“ vom 08.-25. Juni 2017 in Mannheim

Rund um das Maifeld Derby-Festival hat sich seit letztem Jahr eine weitere Veranstaltungsreihe etabliert, das Zeltfestival Rhein-Neckar. Im Gegensatz zum Festivalbruder steht hier an jedem einzelnen Tag eine Band im Mittelpunkt.

Den Anfang macht die legendäre Kultband In Extremo (8.6.17), die seit Jahren mit ihrer Mischung aus „Mittelalter trifft Moderne“ ihr Publikum zu begeistern weiß. Am 10.6. präsentieren die sieben Jungs von Fat Freddy’s Drop das krasse Gegenprogramm. Dub, Downbeat und Roots Reggae werden an diesem Abend den Zeltpalast beherrschen. Der sympathische Sänger Max Giesinger (11.6.) ist längst dem Casting-Show-Schatten entschlüpft und steht für klassische Singer / Songwriter Handwerk im besten Sinne. Dem Song verpflichtet ist auch die Musik von Fury in the Slaughterhouse (14.6.), die mit diesem Konzert ihre Wiedervereinigung feiern. Mit Power-Metal ihren Fans einheizen, das ist die Spezialität der Schweden-Rocker von Hammerfall, Unterstützung bekommen die Herren von der legendären Rock-Lady Doro. Das vorläufige Finale des Zeltfestivals bestreitet der großartige Musiker und Komiker Helge Schneider bei einem seiner raren Konzerte. Und das ist nur das vorläufige Programm!

WANN 8. bis 25.Juni 2017
WO Maimarktgelände / Maimarktclub, Xaver-Fuhr-Str.101, Mannheim
WIEVIEL ab 29,60 €
INFOS www.zeltfestivalrheinneckar.de


Von Elektro Rock bis zum Gitarren Pop
„Maifeld Derby“ vom 16. bis 18. Juni 2017 in Mannheim

Längst genießt das Festival am Rande von Mannheim einen deutschlandweit exzellenten Ruf, dem an jedem einzelnen Tag rund 4000 Musikfans nur zu bereitwillig folgen. Auch in diesem Jahr verspricht das Drei-Tage-Festival musikalische Unterhaltung auf höchstem Niveau.

Natürlich sollte man ein Faible für Alternative Music mitbringen, die Grenzen zwischen Elektro und erdiger Gitarrenmusik sind hierbei jedoch fließend. Gerne wird das Musikspektakel auch als „Entdecker- oder Liebhaberfestival“ bezeichnet. Welches Wort man auch für angebracht findet, garantiert ist wie immer ein abwechslungsreiches Programm, an dessen Ende man sich bestimmt den ein oder anderen Silberling oder Download zulegt. 40 Bands auf vier Bühnen an drei Tagen. Top Acts sind in diesem Jahr Amanda Palmer, Ex-Mitglied der legendären Dresden Dolls, das Elektro-Trio Moderat, die legendären Brit Rocker von Primal Scream, sowie die texanische Band Spoon, die seit mehr als 20 Jahren ihr Faible für düsteren Gitarrenrock pflegt. Weniger dunkel fällt die musikalische Welt von Dear Reader und der Ausnahmeerscheinung Kate Tempest aus. Am besten die Homepage besuchen und sich vom Line-up inspirieren lassen.

WANN Freitag, 16. Juni ab 16:30 bis Sonntag, 18. Juni 2017 ab 12:30 Uhr
WO MVV Reitstadion, Xaver Fuhr Str. 101, 68161 Mannheim
WIEVIEL 95.- Euro (3 Tagesticket) / 50.- Euro (Tagesticket)


Von Status Quo bis Sarah Connor
„Musik im Park 2017“ vom 03.- 06. August 2017 in Schwetzingen

Die „Musik im Park“-Konzerte im August sind mittlerweile zu einer Tradition geworden, auf die sich viele Musikfreunde bereits lange im Voraus freuen. Auch 2017 warten die Sommer Open Air-Konzerte im Schlossgarten von Schwetzingen wieder mit einem vielseitigen musikalischen Programm auf.

Nach einem großartigen Tourneejahr mit ihrem offiziell letzten Studio-Album ”The Story” kommt die schottische Band Runrig im Sommer noch einmal nach Deutschland, wo sie am 03.08. ihre Fans im Schlossgarten in Schwetzingen begeistern werden. STATUS QUO haben ihre „The Last Night of the Electrics“ Tour aufgrund der großen Nachfrage um ein paar Open Air Termine verlängert und geben am 04.08. um 18.30 Uhr im Schlossgarten eines der letzten elektronisch verstärkten Auftritte der Bandgeschichte (Special Guest: Uriah Heep). Sarah Connor’s achtes Studioalbum „Muttersprache“ wurde mit Dreifach-Platin ausgezeichnet und bereits mehr als 120.000 Fans waren auf den Konzerten ihrer „Muttersprache-LIVE“-Tour. Am 05.08. ist sie um 20 Uhr auch in Schwetzingen zu erleben. Philipp Poisel zählt mittlerweile zu Deutschlands erfolgreichsten Liedermachern, doch vor gar nicht so langer Zeit zog er singend durch Europas Fußgängerzonen. Am 06.08. kommt er um 19.30 Uhr nach Schwetzingen in den Schlossgarten.

WANN Donnerstag, 03. August bis Sonntag, 06. August 2017
WO Schlossgarten in Schwetzingen
WIEVIEL 51,90 Euro (Runrig) / 66,90 Euro (Status Quo & Uriah Heep) / 39,90 Euro (Sarah Connor) / 51,90 Euro (Philipp Poisel)


Musik abseits des Mainstreams
„Mutant Voodooclub“ am 27. Mai 2017 in der Fabrik e.V. in Worms

Ende Mai ist es wieder soweit, dann öffnet das Tonstudio der Fabrik e.V. seine Pforten und lädt zu einer einmal mehr spektakulären Werkschau. Das Programm bietet einen ambitionierten Mix zwischen Anspruch und Unterhaltung.

Bei dem Projekt Killing Schröders Katze stellen sich die Musiker der Herausforderung, einen psychedelischen und dennoch extrem tanzbaren Sound zu erschaffen. Das Besondere hierbei: Alles wird im Hier und Jetzt improvisiert, nichts kommt aus der Retorte, keine Presets, keine Computer, alles live. Musik zwischen Gravitation und Anziehungskraft. Zwei alte Bekannte sind Doc.Atmosfear.Crush und Jan Solo Auxweg, die es sich ebenfalls zur Aufgabe gemacht haben, faszinierende Klangwelten jenseits des Mainstreams zu erschaffen. Wer das Projekt Klangform des überregional bekannten DJs Marco Müller kennt, der weiß, dass man an diesem Abend mit der ein oder anderen Überraschung rechnen kann. Das Kunstprojekt ArtFatale schafft mit seiner Realtime visual Performance einen passenden optischen Teppich für diese ungewöhnliche Nacht.

WANN Samstag, 27. Mai 2017, ab 22 Uhr
WO Fabrik e.V. – Zornstraße 11a – 67549 Worms
WIEVIEL 5 Euro


Höchste Eisenbahn, „Jazz & Joy“ zu planen
„Worms: Jazz & Joy“ vom 16. bis 18. Juni 2017

Der Countdown läuft! In altgewohnter Jazz und Joy Manier hält das Organisationsteam die Spannung bis zum offiziellen Pressetermin aufrecht und enthüllt nur schrittweise das Line-up des Erfolgsfestivals.

Zuletzt wurden der Gewinner des Bandvotings und die Vorgruppe der Sportfreunde Stiller bekanntgegeben, wobei man im Falle der deutschen Band Die Höchste Eisenbahn nicht einfach nur von einer Vorgruppe sprechen kann. Drei Jahre ist die Band gerademal jung, genießt allerdings in Indie-Kreisen bereits höchstes Ansehen. Sänger Francesco Wilking sorgte bereits mit seiner Band Tele für ordentliche Aufmerksamkeit jenseits des Mainstreams. Die Band vereint eine Vorliebe für sanfte Melodien, ansprechende Arrangements und poetische Texte, die gerne mal persönlich sein dürfen. Höchste Eisenbahn, sich auch mal in Worms ein Bild von dieser talentierten Band zu machen – ganz zu schweigen von den Headlinern des Sonderkonzertes am 16. Juni, die Sportfreunde Stiller, die mit Sicherheit für ein stimmungsvolles Konzert auf dem Marktplatz sorgen werden. Nicht minder talentiert sind die fünf jungen Männer der Band IZE. Mit ihrem mitreißenden Sound, bei dem sich Old-School-Funk mit modernem R’n’B verbindet, entschieden sie das Band-Voting für sich. 250 Gruppen bewarben sich, am Ende gewann die Mannheimer Band mit rund 100 Stimmen Vorsprung. IZE eröffnen den Festival-Sonntag und laden vor dem Platz an der Jugendherberge (Renolit-Bühne) zum Tanz. Bereits seit längerem bekannt sind Teile des Jazz-Programms. Ein Erlebnis sind immer wieder die schmeichelhaften Trompetentöne des Niederländers Ack van Rooyen, der noch zwei weitere Musiker mitbringen wird. Der Amerikaner Fred Wesley gehört mit seiner sechsköpfigen Band The New JB’s zu den heißtesten Vertretern des Funk. Eine ganz eigene musikalische Welt präsentiert die deutsche Band Nighthawks. Die Musik ist angesiedelt zwischen Jazz, Dancefloor und Chill-out. Psychedelic Blues, Noir Jazz oder Rock’n’Roll, das ist die Welt des Trios Dans Dans. Neue musikalische Sphären möchte auch die bekannte Saxofonistin Nicole Johänntgen ergründen, die hierfür das Quartett Henry gründete. Ein Altbekannter in Worms ist der Trompeter Thomas Siffling. Als Teil der künstlerischen Leitung von „Jazz & Joy“ ist er für die Jazzmusik verantwortlich, als Musiker tritt er in diesem Jahr mit seinem neuformierten Quintett, dem Thomas Siffling Flow auf. Ein musikalischer Leckerbissen ist auch immer wieder ein Konzert des in Worms bestens bekannten Trios Cobody.

WANN Fr, 16.–18.6.17
WO Worms, Innenstadt
WIEVIEL 3-Tagesticket 30,-€ (VVK) / 35,-€ (AK) ohne Sonderkonzert / Sonderkonzert: 36,90€ Kombiticket: 61,90€