„Ein Haus in Burgund“ mitten im Paternusbad

, , Kommentar schreiben

Nibelungen goes Social Media
Wormser Theater-Kollektiv Szene9 inszeniert „Ein Haus in Burgund“ am 31.07., 1.und 2.08.

Foto: Theateraufführung „Genesis“

Was wäre ein Jahr in Worms ohne Nibelungen? Bekanntermaßen wurde das diesjährige Festspielstück „hildensaga. Ein königinnendrama“ auf 2022 verschoben. Für alle, die sich einen Sommer ohne Nibelungen nicht vorstellen können, gibt es nun aber eine gute Nachricht. Ab 31. Juli führt Szene9 an drei Abenden im derzeit geschlossenen Paternusbad Pfeddersheim seine ganz eigene Interpretation der Nibelungen auf und die hört auf den Namen: „Ein Haus in Burgund“.

In der Geschichte, die sie an mehreren Abenden aufführen werden, transportieren sie die Nibelungen in die Jetzt-Zeit. Die bekannten Mythenfiguren Gunther, Kriemhild, Hagen, Brünhild und Ute wohnen Balkon an Balkon. Aus dem Nationalepos wird sozusagen ein Nachbarschaftsdrama direkt aus dem Leben. Das idyllische Familienleben wird jedoch gestört, als ein „Neuer“ einzieht. Der Neue heißt Siegfried und ist angesagter Influencer, der mit seinem Charme besonders auf Kriemhild einnehmend wirkt. Doch nicht alle zeigen sich von dem attraktiven Typen angetan. Konflikte scheinen vorprogrammiert. Christian Mayer, der vor 13 Jahren die Theatergruppe gründete, erklärt, dass die Idee bei einer Videokonferenz entstand: „Wir beschäftigten uns mit dem Gedanken, wie man der Krise künstlerisch begegnen kann und wie man mit Abstandsregeln etc. ein Theaterstück inszenieren kann“. Anschließend zogen sich die Ensemblemitglieder Karoline Rößler, Samuel Debus und Benedict Schulz in seinen sogenannten Writers Room zurück, selbstverständlich in digitaler Form, und entwickelten das Stück, das als Serienformat angelegt ist, aber dennoch an einem Abend live aufgeführt wird. Begleitet wird dieses Format von einer modernen Social-Media-Inszenierung, bei der die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwimmen. Mayer erklärt hierzu, dass die Figuren bei You Tube und Instagramm auch einen eigenen Kanal bekommen. Wer es nicht schafft, sich eine der Freiluftaufführungen anzuschauen, kann sich bereits darauf freuen, dass das Stück, gemäß dem digitalen Anspruch, mit dazugehörigen Erweiterungen auch als sechsteilige Reihe bei You Tube gezeigt wird. Unterstützt wird die Aufführung von der Stadt Worms und den Nibelungen-Festspielen. Die Vorstellungen beginnen um 20:30 Uhr. Karten gibt es bei TicketRegional für 15 Euro (VIP – Unterstützerticket 19 Euro)

 
Das Stück wir im Rahmen des Pfeddersheimer Kultursommers aufgeführt!

Worms, Paternusbad Pfeddersheim

Am Schwimmbad 9, 67551 Worms (Deutschland)

Besonderheiten aufgrund von Corona

Wegen des Corona-Virus und den Hygiene-Maßnahmen gibt es bei der Veranstaltung ein paar Besonderheiten. Auf dem Weg von und zu den Plätzen ist Maskenpflicht. Auf den Plätzen angekommen, dürfen die Masken abgelegt werden.

Sie werden an Tischen sitzen. Die Plätze werden nach dem Eingang der Buchungen vergeben. Szene9 zu der Buchung: „Wir bitten, darauf zu achten, dass eine Buchung zusammensitzen kann – daher bitten wir Sie, wenn sie zu zweit, zu dritt, zu viert oder zu fünft zusammensitzen möchten, nur eine Buchung (à je 2, 3, 4 oder 5 Tickets) zu tätigen.
Bei einer Buchung eines 6er-Tisches erhalten Sie einen Rabatt.

Sollten Sie als Gruppe mit mehr als sechs Personen zusammensitzen wollen oder andere individuelle Kartenwünsche haben, setzen Sie sich bitte per E-Mail mit dem Veranstalter in Verbindung.

Der Veranstaltungsort, das Paternusbad Pfeddersheim, hat einen kostenfreien Parkplatz direkt vor der Tür. Mit der städtischen Buslinie 405 erreichen Sie den Veranstaltungsort reibungslos.