Dez
16
Fr
„Suite Surrender – Der süßeste Wahnsinn“ @ Kleines Theater der Volksbühne
Dez 16 um 20:00

Am 1. Oktober wird es soweit sein und das Ensemble der Volksbühne Worms darf nach zweieinhalbjähriger Pause endlich wieder eine Premiere feiern. Gespielt wird die Komödie „Suite Surrender – Der süßeste Wahnsinn“. Mitte September gab es für die Presse einen ersten Einblick in die Proben.

Bevor es mit dem turbulenten Treiben auf der Bühne losging, erzählte der 1. Vorsitzende Gerhard Baum zunächst von den Mühen, den Verein während der Corona Zeit am Leben zu halten. Offen räumte er ein: „Wir haben die Corona Zeit geradeso überstanden.“ Baum erklärte, dass man, wie viele andere Vereine, keine Einnahmen hatte, während die laufenden Kosten, rund 800 Euro pro Monat, weiter anfielen. Möglich war das Überleben durch Spenden, die unter anderem aus dem Erlös der Wormser Kiste kamen oder durch den Lions Club. Unterstützung kam auch von der Volksbank und der Stadt Worms, wie Baum ergänzte. Mit optimistischem Blick in die Zukunft traf man sich schließlich im November 2021 erstmals wieder zu einer Leseprobe des neuen Stücks. Das wurde verfasst von dem amerikanischen Bühnenautor Michael McKeever. Im Mittelpunkt der Geschichte, die 1942 spielt, stehen die beiden Diven Athena Sinclaire, ein Hollywoodstar, und Claudia McFadden, eine erfolgreiche Sängerin. Beide können sich nicht ausstehen, wurden allerdings von einem glamourösen Hotel in Florida für eine Wohltätigkeitsgala engagiert. Es ist nun die Aufgabe des nervösen Hoteldirektors Dunlap, darauf zu achten, dass sich die Wege der beiden Rivalinnen nicht kreuzen. Das gestaltet sich allerdings schwierig, da jede der beiden Egomaninnen wie selbstverständlich die Präsidenten-Suite für sich beansprucht. So wird die Suite zum Schauplatz für jede Menge Verwechslungen, Missverständnisse und andere Katastrophen. Der- weil laufen draußen die Vorbereitungen zur Benefizveranstaltung total aus dem Ruder. Der Truppe rund um Volksbühnen Regisseur Peter Schmitt war bei der Probe auf jeden Fall schon mal die pure Spielfreude anzumerken. In bester Slapstick Tradition wurde grimassiert, nervös gefuchtelt und gestottert, während die beiden Grand Dammes das Personal auf Trab halten. Definitiv ein großer Spaß für den Herbst.

Hinweis: Die Veranstaltungen am 9. und 30. Oktober beginnen bereits um 18 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier: https://volksbuehne-worms.de/saisonstueck/

Karten gibt es beim Shop am Dom, Neumarkt 14, 67547 Worms

Telefon (06241) 2 38 52

Dez
17
Sa
„Suite Surrender – Der süßeste Wahnsinn“ @ Kleines Theater der Volksbühne
Dez 17 um 20:00

Am 1. Oktober wird es soweit sein und das Ensemble der Volksbühne Worms darf nach zweieinhalbjähriger Pause endlich wieder eine Premiere feiern. Gespielt wird die Komödie „Suite Surrender – Der süßeste Wahnsinn“. Mitte September gab es für die Presse einen ersten Einblick in die Proben.

Bevor es mit dem turbulenten Treiben auf der Bühne losging, erzählte der 1. Vorsitzende Gerhard Baum zunächst von den Mühen, den Verein während der Corona Zeit am Leben zu halten. Offen räumte er ein: „Wir haben die Corona Zeit geradeso überstanden.“ Baum erklärte, dass man, wie viele andere Vereine, keine Einnahmen hatte, während die laufenden Kosten, rund 800 Euro pro Monat, weiter anfielen. Möglich war das Überleben durch Spenden, die unter anderem aus dem Erlös der Wormser Kiste kamen oder durch den Lions Club. Unterstützung kam auch von der Volksbank und der Stadt Worms, wie Baum ergänzte. Mit optimistischem Blick in die Zukunft traf man sich schließlich im November 2021 erstmals wieder zu einer Leseprobe des neuen Stücks. Das wurde verfasst von dem amerikanischen Bühnenautor Michael McKeever. Im Mittelpunkt der Geschichte, die 1942 spielt, stehen die beiden Diven Athena Sinclaire, ein Hollywoodstar, und Claudia McFadden, eine erfolgreiche Sängerin. Beide können sich nicht ausstehen, wurden allerdings von einem glamourösen Hotel in Florida für eine Wohltätigkeitsgala engagiert. Es ist nun die Aufgabe des nervösen Hoteldirektors Dunlap, darauf zu achten, dass sich die Wege der beiden Rivalinnen nicht kreuzen. Das gestaltet sich allerdings schwierig, da jede der beiden Egomaninnen wie selbstverständlich die Präsidenten-Suite für sich beansprucht. So wird die Suite zum Schauplatz für jede Menge Verwechslungen, Missverständnisse und andere Katastrophen. Der- weil laufen draußen die Vorbereitungen zur Benefizveranstaltung total aus dem Ruder. Der Truppe rund um Volksbühnen Regisseur Peter Schmitt war bei der Probe auf jeden Fall schon mal die pure Spielfreude anzumerken. In bester Slapstick Tradition wurde grimassiert, nervös gefuchtelt und gestottert, während die beiden Grand Dammes das Personal auf Trab halten. Definitiv ein großer Spaß für den Herbst.

Hinweis: Die Veranstaltungen am 9. und 30. Oktober beginnen bereits um 18 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier: https://volksbuehne-worms.de/saisonstueck/

Karten gibt es beim Shop am Dom, Neumarkt 14, 67547 Worms

Telefon (06241) 2 38 52