WO! Termine

, , Kommentar schreiben

Konzerte, Comedy und Musical

„Da Capo“ Festival in Alzey vom 28. bis 31. August 2014

Seit 18 Jahren findet das „Da Capo“ Festival im romantischen Ambiente des Alzeyer Schlosshofes statt und hält auch 2014 an vier Abenden ein hochkarätiges Programm parat.

Los geht’s am Donnerstag mit Comedian BERNHARD HOËCKER, der mit seinem neuen Soloprogram „Netthamseshier“ in Alzey vorbeischaut. Am Freitag (29. August) rocken JUPITER JONES den Schlosshof. Deren Hit „Still“ war 2011 im Radio der meist gespielte deutschsprachige Song des Jahres. Nun setzen sie Ihre Erfolgstour „Das Gegenteil von allem“ mit neuem Sänger fort, da Nicolas Müller wegen einer Angststörung aus der Band ausgestiegen ist. Am 30. August kommt ROGER HODGSON, der als legendäre Stimme von Supertramp und Komponist der größten Hits der Band Songs wie „Give a Little Bit“, „The Logical Song“, „Dreamer“, „Take the Long Way Home“, „Breakfast In America“, „It’s Raining Again“, „School“ oder „Fools Overture“ geschrieben hat. Zum krönenden Abschluss präsentieren die Veranstalter des diesjährigen Da Capo-Festivals am 31. August CINEPHONICS – „IM SCHATTEN VON NAPOLEON“, das neue Musical von Bert Appermont. Das Musical in deutscher Sprache erzählt die wahre Geschichte von Louis-Joseph Marchand, dem Lakaien und letzten Freund Napoleons. Mehr als 150 Musiker, Sänger und Schauspieler versprechen einen unvergesslichen und spektakulären Musical-Abend.

WANN? 28. bis 31. August 2014
WO? Schlosshof in Alzey
WIEVIEL?
Bernhard Hoëcker 22,50 € (VVK), 25,50 € (AK)
Jupiter Jones 29,50 € (VVK), 32,50 € (AK)
Roger Hodgson 49,50 € (VVK), 52,50 € (AK)
Cinephonics 24.- € (VVK), 27.- € (AK)
VORVERKAUF? www.adticket.de oder www.eventim.de
INFOS? www.dacapo-alzey.de


Zehn Jahre Rheinland Pfalz Open Air

RPR1 Open Air am 06. September 2014 in Mainz

Zum zehnten Mal findet dieses Jahr das Rheinland-Pfalz Open-Air in Mainz statt. Mit dabei sind Größen wie Cro, Rea Garvey, Alligatoah und Kim Wilde.

Schon in den letzten Jahren erfreute sich das Open Air- Festival mit über 60.000 Besuchern einer großen Beliebtheit. Auch dieses Mal werden wieder Menschen aus ganz Rheinland Pfalz nach Mainz ins Regierungsviertel strömen, um einen sonnigen Tag mit Livemusik zu erleben. Headliner ist in diesem Jahr REA GARVEY, der im Jahr 2000 als Frontmann und Gitarrist der Band „Reamonn“ mit dem Hit „Supergirl“ bekannt wurde. Nachdem „Reamonn“ 2010 ihre Auflösung bekannt gaben, arbeitete Rea Garvey an seiner Solokarriere und veröffentlichte Im Mai dieses Jahres bereits seine zweite Soloplatte: „Pride“ stieg direkt in die Top 5 der Albumcharts ein. Der andere Top-Act ist Panda-Maskenträger CRO. Wie kein anderer deutscher Künstler hat er im letzten Jahr Preise und Nominierungen abgeräumt. Ansonsten gibt es noch Hip-Hop von Rapper ALLIGATOAH und Pop von einer der erfolgreichsten Sängerinnen der 80er Jahre: KIM WILDE. Den Auftakt des Rheinland-Pfalz Open Air bestreitet das Cover-Duo FLO & CHRIS, Gewinner eines Newcomer-Wettbewerbs.

WANN? Samstag, 06. September 2014
WO? Große Bleiche in Mainz
WIEVIEL? Eintritt frei!
INFOS? www.rpr1.de/openair


Klein, aber fein

Finkenbach Open Air am 15./16. August 2014

Auch 2014 findet wieder das kleine, aber feine Festival in dem idyllischen Tälchen im südlichen Odenwald statt. Mit „Guru Guru“ und „Kraan“ sind zwei echte Krautrocklegenden am Start.

Am Freitag spielen ab 19 Uhr Faust (D), The Brew (UK), KRAAN (D) und Bröselmaschine (D). Am Samstag startet das Festivalprogramm bereits ab 15 Uhr mit Embryo (D), gefolgt von Marblewood (CH). Gegen 19 Uhr werden Errorhead (D) anstelle von The Quireboys spielen, die ihren Auftritt absagen mussten. Um 21 Uhr kommt es traditionell zum Auftritt des Headliners GURU GURU, ehe Pretty Things (UK) und Simeon Soul Charger (USA) für den Abschluss des zweitägigen Festivals sorgen.

WANN? 15. & 16. August 2014
WO? Sportplatz Finkenbach (Ortsteil der Gemeinde Rothenberg im Odenwaldkreis in Hessen)
WIEVIEL? 36,20 € (VVK)
VORVERKAUF?
www.reservix.de
per Mail: ticket@finki-festival.de
per Telefon: 0 62 35 / 49 19 97


Irgendwo in Worms

Diner en Blanc am 09. August ab 18 Uhr

Bereits im letzten Jahr folgten ca. 200 in weiß gekleidete Gäste dem Aufruf über das soziale Netzwerk „Facebook“ und kamen an den bis zuletzt geheim gehaltenen Veranstaltungsort. In diesem Jahr möchte man beim Diner en Blanc in Worms diese Zahl gerne überbieten. Wie immer gilt: Wo das ganze stattfindet, erfährt man erst am Veranstaltungstag.

Die Idee hinter dem Diner en Blanc: Mit einer aus den Fugen geratenen, festlichen Gartenparty in Weiß fing alles an. 1988 in Paris. Da die ca. 200 erschienenen Gäste nicht in besagten Garten passten, lagerte Francois Pasquier damals kurzerhand die Festivitäten in einen naheliegenden Park, den Bois de Bologne, aus. Und weil es so schön war, wollte man sich im nächsten Jahr wieder an einem öffentlichen Ort verabreden, weitere Freunde dazu einladen und ganz in weiß dinieren. So entstand eine wunderschöne Tradition, die sich dieses Jahr zum 25. Mal in Paris und zum dritten Mal in Worms wiederholt. Die Gäste wissen bis kurz vor Beginn nicht, wo das Diner stattfinden wird. Dies macht den besonderen Charakter des Diner en Blanc aus, alles akribisch vorzubereiten, aber trotzdem den Veranstaltungsort nicht zu kennen. Alle Gäste dinieren gemeinsam an einer großen weißen Tafel mitten in unserer Stadt. Dinieren ist hier der richtige Begriff, da sich die Veranstalter bewusst gegen die Fastfood-Papp-Kultur wenden. Zusammen erleben sie einen wundervollen Abend, der in einem gemeinsamen Wunderkerzenmeer endet.

Das Diner en Blanc hat keinen kommerziellen Hintergrund. Niemand verdient daran nur einen Cent. Die unweigerlich entstehenden Kosten des unbekannten Veranstalters müssen deswegen so gering wie möglich gehalten werden. Aus diesem Grund findet die Korrespondenz ausschließlich über Facebook und per Email statt. Das Diner en Blanc lebt nur von seinen Teilnehmern! Je zahlreicher sie erscheinen, desto fantastischer wird der Abend! Erleben Sie am 09. August einen unvergesslichen Abend – irgendwo in Worms!

Weitere Infos, Link zur eigentlichen Veranstaltung, Bekanntgabe des Veranstaltungsortes unter:
www.facebook.com/dinerenblancworms oder per Anmeldung über Emailverteiler: dinerenblancworms@googlemail.com


Ala Aurea: Odor Balsami

Marianische Duft- und Kräuterwanderung am 07. September in Bechtheim

„Odor balsami“, der Wohlgeruch, war im Mittelalter sicherlich eine nicht alltägliche Sinneserfahrung. Mit diesem Titel ist in diesem Jahr die ebenfalls nicht alltägliche Konzertreihe überschrieben „Via Mediæval – Musik und Räume des Mittelalters“, die im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz und seinem aktuellen Motto „Mit allen Sinnen“ erklingt.

Mit ihrem Ensemble Ala Aurea pflückt die bekannte Kölner Sängerin Maria Jonas Kleinode im musikalischen Garten des Mittelalters, u.a. aus dem Repertoire der Devotio Moderna, Hildegard von Bingen, aber auch aus Frankreich (Troubadors) und Galizien (Cantigas de Santa Maria), je nachdem welche Blume oder welches Kraut einem am Wegrand begegnet und welcher Duft musikalisch verführt. Alle drei Musiker, die mit ihr das Ensemble bilden – Dominik Schneider (Portativ, Quinterne, Flöte), Fabio Accurso (Laute) und Riccardo Delfino (Harfe, Drehleier, Rahmentrommel) – zeichnet aus, dass sie auch in der Improvisation zu Hause sind – das ist ein wichtiges Anliegen für Ala Aurea und die Sängerin Maria Jonas bei der Umsetzung mittelalterlicher Musik in die Gegenwart.

WANN? So, 7. September 2014, 17.00 Uhr (90 Minuten vor Konzertbeginn findet eine kostenfreie Kirchenführung statt.)
WO? 67595 Bechtheim; Open-Air vor der Basilika St. Lambertus
VORVERKAUF? www.reservix.de, Hotline: 0 18 05 70 07 33
INFOS? www.via-mediaeval.de