A Very Young Young Plays Young

, , Kommentar schreiben

Loners United – Neil Young Tribute

4. März 2016
Die Funzel in Worms:

Anfang März spielten Loners United, eine Neil Young Tribute Band mit sehr jungem Sänger, vor gut gefülltem Haus in der Funzel hinterm Bahnhof und machten ihre Sache richtig gut.

Dass man mit knapp 18 Jahren Neil Young hört, ist an sich schon ziemlich ungewöhnlich. Wenn man dann noch stimmlich so klingt wie Neil Young und sich wesentlich ältere Musiker zu einer Band zusammenstellt, dann ist das noch einen Zacken ungewöhnlicher. Genau das hat Felix Franke aus Kaiserslautern getan. Zusammen mit Tom Bola (Gitarre), Bernie Schneider (Bass) und Waldemar Widera (Schlagzeug) bildet er die Neil Young Tribute Band „Loners United“. In der gut gefüllten Funzel sorgte erst Felix solo und dann mit der gesamten Band für die perfekte Stimmung, um einer Musiklegende zu huldigen. Bei Songs wie „Heart of Gold“, Like a hurricane“ oder „Tonight’s the night“ wurden im Publikum mehr als nur Erinnerungen wach und es wurde kräftig mitgesungen und mit bewegt. Vor allem die Stimme und das Gitarrenspiel von Frontmann Franke sind dem Original zum Verwechseln ähnlich und sehr beeindruckend. Bis kurz vor zwölf machte die Band die Menschen in der Funzel ein klein wenig glücklich. Bis auf einen, den Flo an der Bar. Der gab nur kurz zu Protokoll: „Die spielen jo gut gä, aber ich kann Neil Young einfach net…“ Ach Flo…

Fazit: Riesen Respekt vor dem jungen Musiker und unbedingt weitermachen. Ach und Felix, nicht so schüchtern sein zwischen den Songs. Da geht was!