ROWE-Geschäftsführerin Dr. Alexandra Kohlmann erhält Sonderpreis Rheinland-Pfalz “ERFOLGREICHE FRAUEN IM MITTELSTAND”

, , Kommentar schreiben

Eine Pressemitteilung von Rowe Marketing GmbH:

Das Institut für Familienunternehmen & Mittelstand der WHU Vallendar und der Landesfrauenrat küren Dr. Alexandra Kohlmann zur erfolgreichen Frau im Mittelstand mit dem Sonderpreis von Rheinland-Pfalz. Auch Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, gratuliert zu dieser außergewöhnlichen Leistung.

ROWE ist ein seit über 25 Jahren geführtes mittelständisches Unternehmen aus der Schmierstoffbranche. Einst gegründet von Geschäftsführer Michael Zehe, ist seit 2016 seine Tochter, Dr. Alexandra Kohlmann, als Nachfolgerin fest in der Geschäftsführung verankert und damit eine von wenigen Frauen in der Branche.

Mit dem Preis geehrt werden Führungskräfte, die ihre Unternehmen zukunftssicher und nachhaltig aufstellen sowie einen besonderen Beitrag zur Vereinbarung von Familie und Beruf im Unternehmen leisten.

„Die letzte Allbright-Studie hat gezeigt, dass nur 7% der Mitglieder von Geschäftsführungen von Familienunternehmen in Deutschland weiblich sind. ROWE ist daher ein hervorzuhebendes Exempel – der Nachholbedarf in Familienunternehmen und im Mittelstand aber dennoch enorm, wie die Studie zeigt.”, so Kohlmann. “Ich denke, dass zum einen traditionelle Muster in Familienunternehmen aufgebrochen werden müssen, durch die eine Übergabe an weibliche Nachkommen branchenübergreifend als „exotisch“ wahrgenommen wird. Zum anderen müssen aber auch die Voraussetzungen für sehr gut ausgebildete Frauen geschaffen werden, solch einer verantwortungsvollen Tätigkeit nachzukommen.

Ausreichende Kinderbetreuung auf der einen Seite sowie ein Umdenken in Gesellschaft und Unternehmen auf der anderen Seite. Elternzeit wird insbesondere in Führungspositionen noch immer als Stigma gesehen, während die Vereinbarung moderner Familienkonzepte mit dem Berufsleben keine Selbstverständlichkeit ist.”, so die zweifache Mutter.

Zu zeigen, dass diese Konzepte funktionieren und es eben doch geht, wenn man den Mut zur Gestaltung und Veränderung hat, war die eigentliche Motivation beim bundesweiten Wettbewerb „Erfolgreiche Frauen im Mittelstand“ mitzumachen.

Der Bewerbungsprozess dauerte mehrere Wochen, am vergangenen Samstag wurden aus zahlreichen Bewerberinnen aus dem gesamten Bundesgebiet die sechs Preisträgerinnen bei einer virtuellen Preisverleihung bekanntgegeben, unter denen sich auch die promovierte BWL-Absolventin befindet. Die geplante Gala im Mainzer Schloss wurde coronabedingt auf Sommer 2021 verschoben.

„Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung. Es zeigt einfach, dass es wichtiger denn je ist, dass Frauen in Führungspositionen wahrgenommen werden sollten. Hierfür ist dieser Preis ein tolles Format. Daher möchte ich als Preisträgerin des diesjährigen Wettbewerbs Frauen jeden Alters ermutigen, stets selbstbewusst ihren eigenen Wünschen und Träumen zu folgen. Unternehmen müssen heute mehr denn je flexibel auf die Wünsche der Mitarbeiter zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf eingehen – übrigens auch auf die der Männer.“

Michael Zehe, Vater und Geschäftsführer erzählt voller Stolz: „Ich freue mich sehr über diese Würdigung für meine Tochter. Es ist eine Auszeichnung, die sie sich verdient hat und mit der sie auch andere motivieren kann, dass es sich lohnt, für Veränderung zu kämpfen. Als Vater und Geschäftsführer hätte ich sie nicht zu meiner Nachfolgerin bestimmt, wenn ich nicht überzeugt davon wäre, dass sie das von mir vor 25 Jahren gegründete Unternehmen mit Leidenschaft und Hingabe erfolgreich fortführen kann. Besonders in Zeiten des Mobilitätswandels, erfordert es strategische Köpfe und eine gute Führung der Mitarbeiter sowie der anderen 15 Unternehmen, die zu unserer Gruppe gehören. Auch dass ROWE sich aktiv um Nachhaltigkeitsaspekte Gedanken macht, zu denen neben ökologischen auch die sozialen Aspekten rund um unsere 250 Mitarbeiter gehören, wird durch diese Auszeichnung gewürdigt und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“