Weiterer Bauabschnitt im Andreasstift abgeschlossen

, , Kommentar schreiben

Eine Pressemitteilung der KVG Worms:

Innenhof des Kreuzgangs fertiggestellt/Besichtigung am Andreastag am 28. und 29. November möglich

Ein weiterer Abschnitt ist geschafft! Nachdem der ebenerdige Museumsbereich bereits durch zwei neue Kreuzgangflügel erweitert wurde, ist nun auch dessen Innenhof fertiggestellt. Zum ersten Mal für die Öffentlichkeit werden die neuen Kreuzgangflügel mitsamt dem Innenhof am Andreastag, der am Wochenende des 28. und 29. November gefeiert wird, zugänglich sein. An beiden Tagen öffnet das Andreasstift von 10 bis 17 Uhr und bietet ein abwechslungsreiches Programm unter anderem mit Vorträgen und Führungen. Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der dann aktuell gültigen Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz statt. Aus diesem Grund ist auch die vorherige Anmeldung zu den jeweiligen Programmpunkten nötig. Weitere Informationen hierzu gibt es rechtzeitig unter www.museum-andreasstift.de.

„Wir freuen uns, dass wir diesen Meilenstein feiern können!“, so Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek, zuständiger Dezernent für die Museen: „Mit dem neuen Rollrasen und dem zentralen Wasserspiel in der Mitte, das beispielsweise bei Veranstaltungen überbaut werden kann, ist im Kreuzganginnenhof eine richtige Wohlfühl-Oase entstanden.“ Davon überzeugten sich nun auch Ulrike Breitwieser, Verwaltungsleiterin des Museums der Stadt, sowie Dr. Olaf Mückain, wissenschaftlicher Leiter des städtischen Museums, gemeinsam mit Ilse Lang, Architekt Jürgen Hamm, Joachim Schalk, Schriftführer des Altertumsvereins Worms e. V., Aquilante De Filippo von der Unteren Denkmalschutzbehörde und Kristin Janßen vom Gebäudebewirtschaftungsbetrieb der Stadt Worms (GBB).

Das Museum der Stadt Worms im Andreasstift ist seit 2019 geschlossen, um die Räumlichkeiten zu sanieren und für die Landesausstellung „Hier stehe ich – Gewissen und Protest 1521 bis 2021“ auf den technisch neuesten Stand zu bringen. Eine goßzügige Spende, die Gewinnung des Altertumsvereins als Bauhherrn für die neuen Kreuzgangflügel sowie die Bereitstellung städtischer Mittel ermöglichen die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen.

Der Andreastag im Andreasstift

Der Andreastag findet jährlich am 30. November anlässlich des Todestages des heiligen Andreas, Namenspatron des Andreastiftes, statt. Aus diesem Grund feiert das Andreasstift am Wochenende davor, also am 28. und 29. November, die Einweihung der Neubaumaßnahmen. Die Öffentlichkeit bekommt hier zum ersten Mal die Möglichkeit, die beiden neuen Kreuzgangflügel zu sehen. Außerdem besteht das Andreasstift in diesem Jahr seit 1000 Jahren, was ebenfalls an diesem Wochenende mit einem umfangreichen Rahmenprogramm gefeiert werden soll. Die Besucher können sich dabei auf Führungen, Vorträge, Workshops und eine Lesung freuen. Weitere Informationen zum Programm gibt es rechtzeitig unter www.museum-andreasstift.de.

von links nach rechts: Dr. Olaf Mückain (wissenschaftlicher Leiter des städtischen Museums), Joachim Schalk (Schriftführer des Altertumsvereins Worms e. V.), Aquilante De Filippo (Untere Denkmalschutzbehörde), Ilse Lang, Kristin Janßen (Gebäudebewirtschaftungsbetrieb der Stadt Worms / GBB), Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek, Architekt Jürgen Hamm und Ulrike Breitwieser (Verwaltungsleiterin des Museums der Stadt)