Wo der deutsche Film zuhause ist

, , Kommentar schreiben

Festival des deutschen Films vom 15.06. bis 03.07.2016 auf der Parkinsel Ludwigshafen

Einmal im Jahr verwandelt sich die idyllische, am Rhein gelegene Parkinsel in Ludwigshafen in ein Mekka für Filmschaffende und Filmverrückte. Für drei Wochen ist die Halbinsel fest in der Hand des deutschen Films. Auch in diesem Jahr präsentieren die Festivalmacher ein buntes Programm und jede Menge prominente Gäste.

64 Filme werden in diesem Jahr zum zwölften Geburtstag des Festivals gezeigt. Neben diesen werden auch zahlreiche Regisseure, Produzenten und Schauspieler persönlich vor Ort sein, um Rede und Antwort zu stehen. Im letzten Jahr folgten dem Festivalruf rund 90.000 Kinobegeisterte! Natürlich zeichnet sich ein ordentliches Festival auch durch ordentliche Preise und eine kompetente Jury aus. In diesem Jahr entscheiden die Schauspielerin Karoline Eichhorn (Schauspielerin), sowie Francine Brücher (Schweizer Filmförderung) und Ralph Schwingel (Filmproduzent) über die Wettbewerbsbeiträge. Unter den 24 konkurrierenden Filmen befinden sich unter anderem die Martin Suter Verfilmung „Allmen und die Libellen“, eine Krimisatire auf den Spuren von Agatha Christie, das surrealistische Seelenabenteuer „Das weiße Kaninchen“, Maria Schraders Stefan Zweig Biografie „Vor der Morgenröte“ sowie das Drama „Das Wetter in geschlossenen Räumen“ mit Maria Furtwängler, die auch auf dem Festival mit dem Schauspielerpreis ausgezeichnet wird. Neben den Wettbewerbsfilmen wird es viel Sehenswertes von jungen, mutigen Regisseuren geben. Absoluter Geheimtipp ist unter anderem Paul Müllers abgedrehte Genrekomödie „Sex und Crime“. Es ist die altbekannte Geschichte eines Schriftstellers, der verlässlich einen Bestseller nach dem anderen abliefert, aber nie das schreiben kann, was er eigentlich möchte. Es ist der Traum des verkannten Genies. Ehe er sich versieht, befindet sich der Mann in einer irrwitzigen Geschichte irgendwo zwischen „Sex and Crime“. Es gibt also viel zu entdecken in 90 Tagen Filmfestival. Nebenbei könnte man noch erwähnen, dass das Festival auch so was wie die Heimat des „Spreewald Krimis“ ist. Bereits seit einigen Jahren feiert die ZDF Fernsehreihe auf der Parkinsel ihre Leinwandpremiere, ehe die Filme über die Mattscheibe flimmern. Der neueste Krimi läuft unter dem vielsagenden Titel „Spiel mit dem Tod“. Mit von der Partie sind einmal mehr Kommissar-Darsteller Christian Berkel und Jurymitglied Eichhorn.

WANN 15. Juni bis 03. Juli 2016
WO Parkinsel, Ludwigshafen am Rhein
WIEVIEL Preise unter www.fflu.de