Politik kann auch Humor haben

, , Leave a comment

Die PARTEI gründet Kreisverband Worms

Am 22. Oktober rief Die PARTEI RLP zur Gründung des Kreisverbandes Worms in die Funzel. Ein volles Haus erwartete Sebastian Beuth (Vorsitzender LV RLP), Heiko Förster (Stellvertretender Vorsitzender sowie offizielle Weinkönigin des LV RLP), Martin Koch (Geschäftsführer LV RLP) und Spitzenkandidat Hans Friedrich, als sie am Sonntag in Worms eintrafen.

„Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative“ (Apronym: Die PARTEI) ist eine 2004 von Mitgliedern der Titanic-Redaktion gegründete deutsche Kleinpartei und wird von dem Satiriker Martin Sonneborn im Europäischen Parlament repräsentiert. Seitdem bringt die Satirepartei den Spaß zurück in eine Politik, die allzu oft von Realsatire beherrscht wird – mit Wahlslogans wie „Merkel ist doof“ oder „Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.“ Aus Merkels „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“ wurde „Für ein Deutschland, in dem wir supi dupi und mega nice leben“. Auf anderen Wahlplakaten warb eine Jesus-Figur mit dem Slogan: „Mach keinen Scheiß mit deinem Kreuz“. Mit einem eigenen Kanzlerkandidaten, dem Kabarettisten Serdar Somuncu, erzielte DIE PARTEI bei der Bundestagswahl 1 % der Zweitstimmen. Somuncu selbst erreichte in seinem Wahlbezirk Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg-Prenzlauer Berg immerhin 7,2 % der Erststimmen. Nun soll es durch die Gründung weiterer Kreisverbände voran gehen, denn schließlich ist DIE PARTEI bereit, mit beliebigen Partnern eine Koalition einzugehen, um eine Mehrheit zu erlangen – außer mit der FDP („Wir sind schließlich keine Spaßpartei wie die FDP.“).

Bei dem Treffen in der Funzel am 22.10. waren sich alle Anwesenden einig über die absolute Notwendigkeit eines Kreisverbandes Worms und so konnte schnell zur Wahl des Vorstandes geschritten werden. Als Vorsitzender wusste Kevin Jordan (Gastronom) zu überzeugen, den stellvertretenden Vorsitz übernahm Oliver Baumgärtner (Bierbrauer) und als Schatzmeisterin fungiert in Zukunft Christine Leidel (Mutti). Alle drei wurden mit überwältigender Mehrheit gewählt und bedanken sich für das ihnen entgegengebrachte Vertrauen.

Der kleine und feine Kreisverband lädt ab 02. November 2017 an jedem ersten Donnerstag des Monats, um 19 Uhr, zum Stammtisch in den Schwarzen Bären (Judengasse 11) ein. Um regen Zuspruch, neue Mitglieder und sehr gute Ideen wird gebeten!