Summertime auf engstem Raum

, , Leave a comment

CD-Release-Konzert von „The Offbeat Service“

24. Februar 2018 | Carrolls Pub in Worms:

Die Wormser Ska-Band „The Offbeat Service“ feierte einen mehr als ausverkauften Release Gig ihrer ersten EP. Ein wagemutiges WO! Team und noch jede Menge andere feierwillige Nasen waren mit dabei und stürzten sich ins Getümmel.

Voll. Einfach nur wahnsinnig voll war es im Pub, als „The Offbeat Service“ mal wieder zum Tanz luden. Irgendwas zwischen 200 und gefühlten 3000 Menschen hatten sich in Carrolls Irish Pub eingefunden, um den besten Ska der Stadt zu erleben. Es gab sogar Leute, die weggeschickt werden mussten und einen WO! Fotografen, der sich todesmutig für die besten Schnappschüsse mitten in die Menge warf. Dabei begann der Abend zunächst mit einer Hiobsbotschaft: Die Vorgruppe aus Aschaffenburg, die Tequila Terminators, mussten wegen der bösen Influenza absagen. Also keine Support Band und kein „Bush Walker Texas Ranger“ für alle eingefleischten Fans der Terminators. Aber „The Offbeat Service“ wären nicht DIE Wormser Ska-Band, wenn sie nicht auch dafür eine Lösung parat gehabt hätten. Sie waren einfach ihre eigene Vorgruppe und spielten ein paar alte Songs wie „Summertime“ oder „Guns of Nararone“. Perfekt also, damit sich der Pub, der an diesem Abend regelrechte Backfischfestausmaße annahm, richtig eingrooven konnte. Spätestens im zweiten Set brachen dann aber alle Dämme und bei den neuen Songs der EP, wie „Working Class“, „Hit and Run“ oder auch dem passenden „Meeting at the Pub“, glich der Laden eher einer allumfassenden Hüpfburg. Diese wilde Hüpferei endete erst, als das Konzert gegen halb 12 endete und die Band fleißig ihre CDs unter die Leute brachte.

Fazit: Toller Gig, der mal wieder beweist, dass die Wormser Livekultur nicht tot ist. Ich persönlich wurde die ganze Zeit von rechts nach links gewirbelt. Mal stand ich dadurch vor der Bar (das war ganz praktisch!!), manchmal wurde ich auch ins Kaminzimmer gewirbelt. Herrlich!