„Armut und Krankheit hängen eng zusammen….“

, , Kommentar schreiben

Gesundheitsladen Wormser Nordend bietet ärztliche Versorgung für Menschen in Armutslagen.

Bereits eine Handvoll Patienten warten am Mittwochnachmittag im Wartezimmer des Gesundheitsladens auf den Beginn der Sprechstunde. Seit 2008 existiert im Wormser Norden, dem Stadtteil mit dem wohl höchsten Entwicklungsbedarf, der Gesundheitsladen des Caritasverbandes Worms e.V.. Einmal wöchentlich findet hier eine ärztliche Sprechstunde in der vollwertig ausgestatteten Arztpraxis statt und ermöglicht Obdachlosen, in prekären Lebenslagen befindlichen Menschen bzw. Leuten ohne Versicherungsschutz sich medizinisch versorgen zu lassen. Ein Team aus ehrenamtlich tätigen Ärzten, Krankenschwestern und Arzthelferinnen leistet medizinische Basisversorgung, kümmert sich bei schweren Erkrankungen um eine weiterführende Versorgung und bietet soziale Betreuung und Beratung an. Das ist offensichtlich dringend erforderlich, wie der bereits verdoppelte Patientenzuwachs seit Beginn zeigt! Die Behandlung ist kostenlos, auf Wunsch auch anonym und finanziert sich durch einen Mix aus Spenden, kassenärztlichen Abrechnungen und Eigenmitteln des Caritasverbandes. Der Gesundheitsladen verfügt auch über ein gutes Netzwerk an ehrenamtlichen Fachärzten wie, z. B. Zahnarzt, Augenarzt, Gynäkologe sowie einer Hebamme. Schwangere, die hier zum ersten Mal medizinisch versorgt werden, sind leider keine Seltenheit. Auch ist hier das Verhältnis zwischen Arzt und Patient nicht mit dem eines regulären Arztbesuches zu vergleichen. Dieses Ehrenamt beinhaltet eine große Portion Empathie, Toleranz und Zeit für die Patienten, um ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Ziel ist die soziale Stabilisierung und Reintegration in das Gesundheitssystem. Der Gesundheitsladen ist keine Parallelpraxis zu den ansässigen Ärzten, sondern eine dringliche Notwendigkeit, um die bekannten Wirkungszusammenhänge zwischen Gesundheit und Armut zu durchbrechen!

Liebe Stadt Worms! Die nicht sesshaften Menschen in unserer Stadt benötigen dringend Tagesaufenthaltsorte!

Gesundheitsladen im Wormser Nordend,
Radgrubenweg 2,
67547 Worms,
Telefon: 06241-4 91 99

Sprechstunde: Jeden Mittwoch von 15.00 bis 16.30 Uhr.

Text: Nani Ch. Felgner-Seitz