Aus Winnetou wird König Etzel

, , Kommentar schreiben

Die Schauspieler der Festspiele 2014

Natürlich hatte Regisseur Dieter Wedel auch wieder einige Schauspieler dabei. Bereits im letzten Jahr spielte Susanne Uhlen bei den Festspielen mit. Auch in diesem Jahr ist sie wieder mit dabei, wenn auch die Figur der Königin Ute nur in Rückblicken mitspielen darf. Dennoch zögerte die erfolgreiche Schauspielerin keine Sekunde, als das Angebot kam.

Foto: Andreas Stumpf
Charlotte Ruder Foto: Andreas Stumpf


In die Rolle der Krimhilde schlüpft in diesem Jahr die 1986 geborene Theaterschauspielerin CHARLOTTE RUDER, die damit die Nachfolge von Cosma Shiva Hagen antritt. Blond und mit mädchenhafter Ausstrahlung ist sie zwar der komplette Gegenentwurf zu ihrer Vorgängerin, doch diesen optischen Unterschied machte die Schauspielerin schnell mit ihrem gewinnenden Wesen wett. In einem anschließenden Gespräch mit WO! verriet die sympathische Neu-Krimhilde, dass sie noch nicht genau wisse, wie sie ihre Rolle anlegen wird. Dabei vertraue sie auf die Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Regisseur Wedel. Gerade dieser Punkt sei für sie ausschlaggebend gewesen, sofort zuzusagen. Worms kenne sie zwar von den Festspielen, allerdings würde da auch ihr Wissen über ihre zukünftige Teilzeitheimat enden. Natürlich freue sie sich darauf, dies bald nachzuholen. Ähnlich enthusiastisch äußerte sich die Österreicherin ELISABETH LANZ, die als „Tierärztin Dr. Mertens“ vielen TV-Zuschauern bekannt sein dürfte. Ebenfalls anwesend auf dem Podest, der Schauspieler CHRISTIAN NICKEL, der das Königszepter von Bernd Michael Lade übernimmt, und dieses Jahr den Part des König Gunter übernimmt.

Foto: Andreas Stumpf
Erol Sander Foto: Andreas Stumpf

Umschwärmter Mittelpunkt der Konferenz war jedoch der türkischstämmige Schauspieler und Frauenschwarm EROL SANDER. Mit charmantem Lächeln und lässigem Auftreten gewann er schnell nicht nur die weibliche Presse für sich. In der Pressekonferenz räumte Wedel bereits ein, dass die Besetzung mit Sander in der Rolle des König Etzel durchaus ungewöhnlich sei, aber gerade das würde den Reiz ausmachen. Für Sander selbst, der bereits Freilufterfahrung als Winnetou in Bad Segeberg sammeln konnte, sei eine solch historisch geprägte Rolle eine Herausforderung. Auch er vertraue bei der Ausarbeitung der Rolle auf Dieter Wedel. Wie er WO! verriet, beschränken sich seine Kenntnisse über den Nibelungenstoff auf seine Schulzeit, allerdings habe er mit Wedel ja einen Experten an seiner Seite.

Nicht anwesend im Andreasstift, aber weiterhin mit dabei sind die Schauspieler LARS RUDOLPH als Hagen, MARKUS MAJOWSKI, der wieder Volker von Alzey spielt und ROLAND RENNER als Rüdiger von Bechelaren. In den Reihen der Wormser Schauspieler sind wieder ANDRE EISERMANN, PETER ENGLERT, VALENTINA JIMENEZ TORRES und NICOLE SYDOW Teil des Ensembles. Zum ersten Mal spielt in diesem Jahr Nibelungenhorde Darstellerin JOSEPHINE LUDWIG mit. Sie wird eine Kriegerin im Gefolge König Etzels spielen.