Herbstprogramm im Tiergarten Worms in abgespeckter Version

, , Kommentar schreiben

Eine Pressemitteilung der Freizeitbetriebe Worms:

Corona-bedingt konnte der traditionelle und besucherstarke Herbstmarkt im Tiergarten und Wormser Erlebnisgarten nicht stattfinden. Allerdings bot das Tiergarten- und Freundeskreis-Team seinen treuen Besucher*innen ein kleines alternatives Programm an – den Herbstaktionstag am 17. Oktober. Auch das beliebte Ferienprogramm konnte in den Herbstferien des Coronajahres mit stark reduzierten Plätzen durchgeführt werden.

„Der Herbstmarkt im Tiergarten Worms hatte in den vergangenen Jahren über 10.000 Besucherinnen und Besucher begrüßen können – ein Markt mit rund 30 Händlern und einer Strahlkraft weit über die Wormser Stadtgrenze hinaus bedarf es eines immensen organisatorischen Aufwands, der in dieser Form und mit den bestehenden Auflagen nicht zu leisten gewesen wäre. Trotzdem wollten wir unseren Tiergartenfreunden zumindest ein kleines herbstliches Highlight bieten“, so Uwe Franz, Beigeordneter der Stadt Worms. Herbstliche Bastelaktionen, der Verkauf von kunstvoll bemalten Kürbissen sowie einen Stand mit leckeren Waffeln – betreut von den fleißigen Ehrenamtlichen des Freundeskreises Tiergarten Worms e.V. – wurden am Samstag, 17.10., zur Freude der großen und kleinen Besucher*innen angeboten.

Der Tiergarten bietet seit Jahren ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren. „Uns war es wichtig, auch in dieser Zeit eine Kinderbetreuung anzubieten und eine willkommene Abwechslung mit Spiel, Spaß und jeder Menge Spannung aus dem Tierreich zu ermöglichen“, betonen Nina Scharer, Geschäftsführerin der Tiergarten Worms gGmbH, und Tiergartenleiter Wilfried Adelfinger und Marco Mitzinger. Im diesjährigen Herbstferienprogramm drehte sich alles um die erstaunlichen Sinne und Fähigkeiten der tierischen Bewohner des Tiergartens. Die Kinder erfuhren, wer den besten Riecher hat, wer selbst im Dunkeln noch ausgezeichnet sehen kann und viele weitere spannende Geschichten über Nasenbär, Wolf, Wildschwein und Co. „Natürlich kam dabei der Spaß nicht zu kurz und so gab es während der zwei Ferienwochen auch verschiedene Spiel- und Bastelaktionen passend zum Thema Herbst“, so Biologin Miriam Schall, die das diesjährige Ferienprogramm konzipiert und mit den erfahrenen Mitarbeitern der Tiergartenschule durchgeführt hat.