Hilfe im Doppelpack für den Wormser Erlebnisgarten

, , Kommentar schreiben

Eine Pressemitteilung der Stadt Worms:

Josefine Held und Jana Kleber absolvieren seit dem 1. August ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im Wormser Erlebnisgarten. „Wir freuen uns auf eine spannende Zeit mit vielen neuen Erfahrungen“, erklären die beiden Wormser Freundinnen. Seit März haben beide das Abitur in der Tasche, nun möchten die jungen Frauen in der umweltpädagogischen Einrichtung Zeit zur Orientierung gewinnen und gleichzeitig außerschulisch mit Kindern in der Natur arbeiten. „Hierbei erhoffe ich mir, mich auch persönlich weiterzuentwickeln und selbstbewusster für die Zukunft zu werden“, begründet Josefine Held ihre Teilnahme am Freiwilligen Ökologischen Jahr vor Ort. Jana Kleber ist der Wormser Erlebnisgarten nicht unbekannt, da sie bereits als kleines Kind häufig hier anzutreffen war. „Schon die ersten Tage haben mir gezeigt, dass es durchaus anstrengend wird, aber ich bin dennoch hoch motiviert und freue mich auf die abwechslungsreiche bevorstehende Zeit“, fügt sie hinzu. Gespannt sind die beiden natürlich auch auf die Arbeit mit den Grundschulkindern in der Schule im Grünen unter der Leitung von  Lehrerin Antje Fries. Erlebnisgarten-Leiter Dennis Waltenberg ist sich sicher, dass das freiwillige Jahr nicht nur die Persönlichkeit der Freundinnen stärkt, sondern auch der Berufsfindung zugutekommen wird. Er freut sich außerdem, dass die Stelle dieses Jahr wieder doppelt besetzt werden konnte.

Foto:  Josefine Held (links) und Jana Kleber (rechts) bei der Gartenarbeit im Wormser Erlebnisgarten

(Foto: Stadt Worms / Dennis Waltenberg)