Stefan Weißmann und Stefan Ahlers überreichen Spende fürs Lincoln Theater

, , Kommentar schreiben

Am 11. Januar veranstalten Stefan Weißmann und Stefan Ahlers im Lincoln Theater eine kostenlose Multivisions Show, bei der sie von ihrer spektakulären Mount-Everest-Reise berichteten. Die Veranstaltung stieß auf eine derart große Resonanz, dass noch am selben Abend feststand, diesen zu wiederholen. Der zweite Termin fand schließlich am 16. Februar statt. Statt Eintritt zu verlangen, baten sie an beiden Abenden um eine Spende fürs Lincoln Theater.

Nach Lockdown und Kontaktsperre war es schließlich am 12. Juni soweit und die beiden Freunde konnten endlich den symbolischen Spendenscheck an die Vereinsvorsitzende Michaela Langner im Beisein der Presse und Vorstandsbeisitzerin Katja Dirigo überreichen. Insgesamt kamen 1.250 Euro zusammen. Ursprünglich sollte das Geld für verschiedene Investitionen verwendet werden. Durch die Schließung im März und den damit entfallenen Einnahmen wird das Geld nun zum Erhalt des Lincoln verwendet, wie Michaela Langner an diesem Nachmittag erklärte.

Derzeit müssen Kulturfreunde noch eine ganze Weile auf die Eröffnung der Kleinkunstbühne warten. Zwar wäre prinzipiell ein Betrieb zwischenzeitlich möglich, wie die Vereinsvorsitzende erklärte, wäre dieser aber alles andere als wirtschaftlich. „Im Moment könnten wir unter den aktuellen Auflagen lediglich 63 von 230 Plätzen belegen, damit ist ein kostendeckender Betrieb nicht möglich“, erklärte Langner. Mitte September möchte der Verein das Theater wieder öffnen. Den Anfang machen zwei Benefiz-Abende, bei denen man zugleich den 10. Geburtstag des Lincoln Theaters feiern wird.

Die beiden Freunde, Weißmann und Ahlers, möchten im Dezember einen weiteren Multivisionsabend im Lincoln veranstalten. Diesmal geht die Reise aber nicht auf das Dach der Welt, sondern in die Antarktis. Dorthin verschlug es die beiden Stefans bereits vor 10 Jahren. Manch einer erinnert sich wahrscheinlich gerne noch an die Präsentation der Fotos und Filme zurück. Damals zeigten sie die Reiseeindrücke allerdings im Haus zur Münze.

Wer in der Zwischenzeit das Lincoln Theater unterstützen möchte, kann das demnächst in Form von „Unterstützenden Tickets“ machen. Näheres darüber erfahren Sie natürlich auf unserer WO! Seite.

v.l.n.r.: Stefan Weißmann, Stefan Ahlers, Michaela Langner, Katja Dirigo

Text und Foto: Dennis Dirigo