Beiträge

,

„Ich will es mal mit Star Wars vergleichen“

Es ist ein festes Ritual im Jahresplaner der Nibelungen-Festspiele, wenn im April das Stück und das Ensemble bei einer Pressekonferenz im Mozartsaal vorgestellt werden. Der Zuspruch der schreibenden und fotografierenden Zunft war…

Große Schauspielnamen bei den Nibelungen-Festspiele 2024

Viele bekannte Namen, neues Stück: „Der Diplomat“ heißt die diesjährige Uraufführung der Nibelungen-Festspiele Worms von Feridun Zaimo?lu und Günter Senkel. Bereits 2018 lieferte das Autorenduo die Stückvorlage für die von Medien…
,

„There will be blood“ – Nibelungen Festspiele stellen Planungen zum Bühnenbild von „Der Diplomat“ vor

Nachdem sich die Nibelungen im vergangenen Jahr der Macht der Liebe verschrieben hatten, steht in diesem Jahr die ewige Schlacht zwischen Krieg und Frieden im Mittelpunkt. Nach einem Gespräch mit Regisseur Roger Vontobel und Bühnenbildner…
,

KANN DIPLOMATIE EINEN KRIEG VERHINDERN?

Gemeinsam mit dem Freundeskreis der Nibelungen-Festspiele luden selbige Sponsoren und Presse zu einem ersten Einblick, was die Besucher der Festspiele im nächsten Jahr erwarten wird, in den Mozartsaal. Hierfür versammelten sich Regisseur Roger…

Ausblick 2024: Nibelungen-Festspiele kommen mit DER DIPLOMAT und bewährtem Team

Das Stück für die Nibelungen-Festspiele 2024 schreibt das Autorenduo Feridun Zaimoglu und Günter Senkel. Die beiden konnten bereits vor einigen Jahren mit „Siegfrieds Erben“ einen großen Erfolg in Worms feiern. 2024 fügen sie dem…

Nibelungen-Festspiele 2024: Roger Vontobel inszeniert das Stück “Der Diplomat” des Autorenduos Feridun Zaimoglu und Günter Senkel

Das Stück für die Nibelungen-Festspiele 2024 schreibt das Autorenduo Feridun Zaimoglu und Günter Senkel. Die beiden konnten bereits vor einigen Jahren mit „Siegfrieds Erben“ (siehe Foto) einen großen Erfolg in Worms feiern. 2024…
Andreas Stumpf
, ,

Jahresrückblick 2022: Nibelungen Festspiele feiern mit „hildensaga.ein königinnendrama“ große Erfolge

Nachdem die Festspiele mit den beiden letzten Inszenierungen „Überwältigung“ und „Luther“ weder die Kritik noch das Publikum überzeugen konnten, hofften die Verantwortlichen mit der Rückkehr von Roger Vontobel auf den Regiestuhl…
Andreas Stumpf WO!
,

Nibelungen unter Wasser – Kritik zu “Hildensaga. Ein Königinnendrama”

Seit wenigen Tagen sind die Festspiele vorbei. Das Publikum war zu- frieden, das Presseecho stimmte und auch wir konnten uns im Anschluss an das zweieinhalbstündige Stück redaktionsintern darauf einigen, dass „hildensaga.ein königinnendrama“…
Dirigo WO!
,

Wenn Frauen hassen – Kritik zu “hildensaga.ein königinnendrama”

Bild zur Komplettansicht bitte anklicken Nachdem Roger Vontobel 2018 mit dem Bewusstsein eines großen Bilderstürmers entsprechende Bilder von seinem Videokünstler Clemens Walter auf die Mauern des Wormser Doms zaubern ließ, war die Erwartungshaltung…