Auf zum Pokalfinale nach Pirmasens!

, , Leave a comment

Wormatia Worms schnürt Fanpakete zum „Pokal-Final-Feiertag"

Wenn der VfR Wormatia Worms am 25. Mai 2017 im Endspiel des Bitburger-Verbandspokals auf den SV Morlautern trifft, heißt das Motto: „Alles auf Rot und Weiß“. Schließlich soll in Pirmasens Heimspielatmosphäre herrschen, weshalb der Verein ein Fan-Paket zum „Pokal-Final-Feiertag“ (Christi Himmelfahrt) geschnürt hat. Die Wichtigkeit dieses Spiels kann man nur unterstreichen: Der Sieger darf sich in der 1. Runde des DFB-Pokals auf ein Heimspiel gegen einen Bundesligisten oder einen Zweiligisten freuen.

Der Weg ins Finale war dabei alles andere als einfach für Wormatia Worms. Auf dem Weg nach Pirmasens mussten die Wormser bereits in der 4. Runde bei dem Verbandsligisten SC Idar-Oberstein lange Zeit zittern, ehe Kapitän Florian Treske erst in der 51. Minute der einzige Treffer des Spiels gelang. Im Viertelfinale stand ein Derby bei der TSG Pfeddersheim auf dem Programm, das der VFR dank Treske (42.) und Dorow (47.) frühzeitig entscheiden konnte, denn der Anschlusstreffer der TSG zum 1:2 (82. Litzel) kam zu spät, um den Regionalligisten noch einmal ernsthaft in Gefahr zu bringen. Im Viertelfinale bei Pokalangstgegner SV Mechtersheim gingen die Gastgeber nach einer halben Stunde sogar in Führung, aber Treske (37.) und Pinheiro (70.) drehten das hart umkämpfte Spiel etwas glücklich noch zugunsten der Wormser. Einzig das Halbfinalspiel beim nominell stärksten Gegner, TSV Schott Mainz, dem aktuellen Tabellenführer der Oberliga Rheinland-Pfalz/ Saar, war eine ziemlich klare Angelegenheit. Bei dem gleichen Gegner und auf dem gleichen engen Platz, wo man ein Jahr zuvor im Pokal noch mit 2:4 ausgeschieden war, trat das Team von Trainer Steven Jones diesmal wesentlich entschlossener auf und ging schon früh durch zwei Treffer von Dorow (8./27.) in Führung. Diese bauten Metzger (57.) und Fabio Schmidt (84.) weiter aus, ehe den Gastgebern kurz vor Schluss noch der Ehrentreffer gelang. Im Finale trifft man nun auf den SV Morlautern, der mit knappen Auswärtssiegen gegen den Landesligisten VFR Grünstadt (3:2), sowie die Verbandsligisten SV Herschberg (1:0) und FV Dudenhofen (1:0) ins Halbfinale eingezogen ist. Dort ist man mit dem SV Gonsenheim auf den ersten Oberligisten getroffen, den man zuhause mit 3:1 bezwingen konnte. Apropos zuhause: Morlautern ist ein Stadtteil von Kaiserslautern und der SV liegt aktuell auf Platz 13 der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, mit nur einem Punkt vor dem ersten möglichen Abstiegsplatz. Für den SV Morlautern heißt dies wohl ziemlich sicher: Abstiegskampf bis zum letzten Spieltag. Die Wormatia wird also auf einen Gegner treffen, der voll im Saft steht. Auch wenn die Wormaten vom Papier her klarer Favorit sind, muss man nicht extra darauf hinweisen, dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat. Von daher kann es sicher nicht schaden, wenn die Wormser Fans für Heimspielatmosphäre in Pirmasens zu sorgen….

FAN-PAKET FÜRS FINALE
Der VFR Wormatia hat für alle interessierten Fußballfans, die sich den Pokal-Final-Feiertag (Christi Himmelfahrt) nicht entgehen lassen wollen, ein Fan-Paket geschnürt, das folgendes beinhaltet: Eintrittskarte, Mitfahrt im Bus, einen limitierten Pokalschal sowie je einen Bon für eine Bratwurst und ein Getränk (im Stadion in Pirmasens). Bezüglich des Verkaufs des Fan-Pakets und eventuell noch freier Plätze in den Bussen wenden Sie sich bitte an die Wormatia-Geschäftsstelle. „Selbstfahrer“ können auch nur die Eintrittskarte im Vorverkauf in der Geschäftsstelle erwerben, was sehr zu empfehlen ist, da die Tageskarte vor Ort zwei Euro teurer ist. Der limitierte Pokalschal ist auch einzeln erhältlich zum Preis von 8 Euro. Beim Einzelkauf gibt es ohne Aufpreis einen Bon für 1 Bratwurst und 1 Getränk (im Stadion in Pirmasens) dazu.
Wichtig: Aktuelle Informationen rund um den „Pokal-Final-Feiertag“ werden in den nächsten Wochen immer wieder zeitnah auf der Wormatia Homepage, in der Wormatia App, auf Facebook, bei Twitter und in der Stadionzeitung veröffentlicht. Ebenso wird die örtliche Presse informiert.

WANN? Verbandspokalfinale: Wormatia Worms – SV Morlautern
Donnerstag, 25. Mai 2015 (Christi Himmelfahrt), um 13, 15 oder 17 Uhr*
*Die genaue Anstoßzeit legt der DFB kurzfristig nach Absprache mit den Rundfunkanstalten fest. Dies hängt damit zusammen, dass am Finaltag der Amateure die 21 Landesverbände des DFB ihr Finale ausrichten und alle Spiele in einer Live-Konferenz durch die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten übertragen werden.
WO? Sportpark Husterhöhe – Georgia Avenue 1 – 66953 Pirmasens