Die WO!-Tipps für den August

, , Leave a comment

Welche Termine Sie auf keinen Fall verpassen sollten!

Zusammengestellt von: Frank Fischer

Bevor wir uns in den nächsten Monaten wieder so schnöden Themen wie der Politik widmen müssen, hält der August noch einmal jede Menge Highlights bereit, die man als Wormser auf keinen Fall verpassen sollte. Da man sich hierzulande auf das mediterrane, rheinhessische Wetter verlassen kann, finden alle Events unter freiem Himmel statt.

Bis 05.08.: „Siegfrieds Erben“
Wer das aktuelle Stück der Nibelungen Festspiele noch nicht gesehen hat, sollte sich sputen. Eine der besten Aufführungen in der 17-jährigen Festspielgeschichte läuft noch bis 5. August, täglich um 20.30 Uhr, vor dem Wormser Dom.

04.08.: „Wasserturmstraßenfest“
Kleines, aber feines Straßenfest mit Livemusik, Essen, Trinken und ganz vielen sympathischen Gesprächspartnern aus dem Wohnviertel mit den nettesten Anwohnern der Stadt.

10.08.: „Engelstädter“ – Queen Classic
Im Rahmen des Herrnsheimer Weinsommers können Sie die Songs von „Queen“ im wunderschönen Ambiente des Schlossparkes erleben. Wolfgang Schall von Krone Concerts hat dies möglich gemacht und mit ENGELSTÄDTER eine Queen-Tributeband verpflichtet, die die großartigen Songs von Freddie Mercury & Co. mit dem Streichorchester „The Miracle Symphonics” zu einer opulenten Show erweitert.

Ab 11.08.: „Genesis“
Das Wormser Theaterensemble Szene9 macht den Zwei-Akter „Genesis“ von Constantin Schwab zum Kammerspiel-Spektakel vor imposanter Kulisse: der Insel auf dem Weiher des Herrnsheimer Schlossparks. Das klingt spannend.

17.08.: „Jazz & Joy“
Ab 20 Uhr bestreitet Sarah Connor das Sonderkonzert auf dem Marktplatz. Wesentlich funkiger wird es ab 21 Uhr auf dem Weckerlingplatz zugehen bei der niederländischen Ausnahmesaxofonistin Candy Dulfer.

18.08.: „Wormatia gegen Werder Bremen“
An diesem Tag können bis zu 8.000 Zuschauer Zeuge einer Pokalsensation werden. In der 1. Runde des DFB-Pokals trifft Wormatia Worms auf den viermaligen Deutschen Meister Werder Bremen und gilt hierbei natürlich als krasser Außenseiter. Aber da der Pokal nun mal seine eigenen Gesetze hat, wollen wir hoffen, dass der Drachen an diesem Tag ordentlich Feuer speit und die Bremer geschlagen zurück an die Weser schickt.

18.08.: „Jazz & Joy“
Als Alternative zum Fußball empfiehlt sich ein Besuch des Konzertes des Gewinners des Wormser Jazzpreises, seine Formation Volker-Engelberth-Quintett spielt um 14 Uhr. Am  Abend dürften Bugge Wesseltoft & Christian Prommer Jazzherzen höher schlagen lassen. Feurige kubanische Rhythmen gibt’s bei Son del Nene auf dem Schlossplatz, während Indianageflüster zuvor auf der (kostenlosen) Renolit-Bühne Indie-Pop vom Feinsten servieren. Einen „Schweizer Abend“ gibt es auf dem Marktplatz, wo zunächst Seven, bekannt aus dem Format „Sing meinen Song“ ( VOX), seinen Schmusesoul zum Besten gibt, ehe Stefanie Heinzmann das Abschlusskonzert auf dem Marktplatz bestreitet.

19.08.: „Jazz & Joy“
Auch der Sonntag hält beim diesjährigen Jazz & Joy“ noch ein paar musikalische Leckerbissen parat. Jazzfans können sich auf Nils Wogram, Root70 und das Franco Ambrosetti Quintet freuen, Bluesfans werden bei Paul Lamb & The King Snakes mit der Zunge schnalzen und Kinder dürfen sich auf den kindertauglichen HipHop von Deine Freunde freuen.

24.08.: Open Air Kino mit „Terence Hill“
Terence Hill kommt nach Worms und wird mit zwei Jahren Verspätung endlich sein Brückenwerk taufen. Danach läuft er – gemeinsam mit dem Ideengeber Peter Englert und OB Kissel – runter zum Festplatz und wird die zahlreichen Besucher des Backfischfestes begrüßen. Nein, halt!! Vergessen Sie alles wieder. Das waren nur die Wahlkampffantasien unseres Oberbürgermeisters. Aber Terence Hill kommt wirklich am 24.08. – allerdings nur, um seinen neuen Film „Mein Name ist Somebody“ vorzustellen. Open Air im Wormatia Stadion vor erwarteten 4.000 Besuchern.