Ein Klassentreffen für Gary

, , Kommentar schreiben

Gedenkkonzert für den verstorbenen Musiker Gary Mazaroppi

29. September 2019 | Burger Kitchen in Worms:

Fast wirkte die Szenerie wie ein Klassentreffen. Dabei ist ein Klassentreffen eigentlich etwas Schönes. Viele Menschen haben sich schon lange nicht mehr gesehen, liegen sich in den Armen und reden stundenlang miteinander. Manchmal gibt es für so ein Treffen allerdings auch einen traurigen Anlass. Mitte Mai verstarb der Wormser Musiker Gary Mazaroppi alias Michael Schlösser im Alter von 56 Jahren und hinterließ eine geschockte regionale Musikszene.

„Die Kneip“ in der Ludwigsstraße war in früheren Jahren des Öfteren Austragungsort legendärer Konzerte. Auch Gary Mazaroppi ist gerne in der Eckkneipe mit ihrem ureigenen Charme aufgetreten. Längst ist „Die Kneip“ Vergangenheit, doch der Gastronom Igor Starin hat es sich zur Aufgabe gemacht, in seinem Lokal, das zwischenzeitlich den Namen The Burger Kitchen trägt, diese Tradition wieder aufleben zu lassen. Der Anlass für das erste Konzert war ein trauriger: Zum Gedenken an den vor fünf Monaten verstorbenen Wormser Musiker Gary Mazaroppi hatten sich viele ehemalige Weggefährten und Musikerkollegen zusammengefunden, um ihrem „Michel“ die letzte musikalische Ehre zu erweisen. Rund 150 Zuhörer waren erschienen, um Lebewohl zu sagen und dem bunt gemischten Programm zu lauschen. Alle Freunde von Gary waren im Laufe des Abends auf der Bühne zu finden: Rolf Bachmann mit Lorna Dooley, Gastsänger David Maier und später am Schlagzeug Carlo Riva, die Formation Dry Light mit Frontfrau Inge Henny, die legendären Deja Vu und Heinz Balzer mit Altrheinpower. Alle spielten sie auf und sorgten im Publikum für reichlich Freude, aber auch Wehmut. Das Ende des Abends in der ehemaligen Kneip‘ war wohl so, wie sich Gary das vorgestellt hätte. Eine große Jam-Session, bei der jeder mit jedem spielte – nur eben Gary hat gefehlt.