Heino kommt nach Worms!!

, , Kommentar schreiben

„Die Himmel rühmen“ am 18.11.2013 in der Dreifaltigkeitskirche

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Ganz in diesem Sinne lud der erfolgreiche Schlagersänger und Neu-Rocker Heino zu einer exklusiven Pressekonferenz für das bevorstehende Konzert in der Dreifaltigkeitskirche.

Heino, der zum ersten Mal Worms besuchte, nutzte die Gelegenheit, um sich gleich ein Bild von der Kirche zu machen. Bevor geredet werden konnte, hatten aber erst die Fotografen das Vergnügen, Heino in Szene zu setzen. Nach getaner Arbeit in und vor der Kirche ging es – in Anbetracht eines überschaubaren Kreises an Pressevertretern – in die nahegelegenen DomTerrassen, um in entspannter Atmosphäre über die anstehende Kirchen-Tournee zu reden. Bereits in den Jahren 2009/2010 und 2011 war Heino mit großem Erfolg in verschiedenen Gotteshäusern aufgetreten. Gravierendster Unterschied zu der aktuellen Tournee: Während bei den damaligen Konzerten ausschließlich Klassisches oder Volkstümliches gespielt wurde, wird Heino in diesem Jahr auch auf sein Erfolgsalbum „Mit freundlichen Grüßen“ zurückgreifen. Dort interpretierte er auf seine ganz eigene Art moderne Klassiker, wie z.B. „Junge“ von den Ärzten. Natürlich, so betonte der Schlagersänger im Gespräch, müsse man bei der Songauswahl für diese Tournee sensibel rangehen. Bei Songs wie „Junge“, „Sonne“ von Rammstein oder „Leuchtturm“ sehe er da weniger Probleme, da dies wunderschöne Songs mit zeitlosen Texten seien. Bei dem Rammstein-Song forderte er gar, dass dies ein Lied sei, was auch ohne Weiteres im Gottesdienst seinen Platz finden könnte. Neben den Hits aus dem Gold- und Platin-veredelten Album, wird es selbstredend auch wieder klassische Werke von Mozart, über Beethoven, bis hin zu Tschaikowsky geben. Verstärkt wird Heino bei der umfangreichen Tournee, die gerade Mal zwei Tage nach seiner „Rock-Tour“ startet, von dem in Bensheim lebenden bekannten Organisten Franz Lambert. Ebenso wird es einen dreiköpfigen Background Chor geben, sowie einen klassischen Gitarristen. Man belasse es aber nicht nur bei der Musik, betonte der 75-jährige Sänger, der beneidenswert agil wirkte. „Man wird die Kirche nicht wieder erkennen“, orakelte er und erklärte, dass man die besten Lichttechniker dabei hätte. Da ihm diese Form der Tournee besonders am Herzen läge, sei ihm der Gewinn bei den Konzerten nicht so wichtig, vielmehr gehe es ihm um die Idee, „jung und alt bei diesen Konzerten in Kirchen zu vereinen“. Optimistisch gestimmt durch die Verkäufe seiner letzten Platte, glaubt er letztlich an den Erfolg der Konzerte. Die Idee kam ihm übrigens durch seine Ehefrau Hannelore, die sich zum 30. Hochzeitstag ein ganz privates Kirchenkonzert gewünscht habe. Was aus diesem Wunsch entstanden ist, davon kann sich am 18. November jeder selbst ein Bild machen.

WANN? MO, 18.11.2013 / 19 Uhr
WO? Dreifaltigkeitskirche in Worms
WIEVIEL? 32.– € plus Vorverkaufsgebühr, eventuelle Restkarten eine Stunde vor Konzertbeginn zu 42.– € an der Abendkasse.
VORVERKAUF? Kundencenter der Wormser Zeitung (Adenauerring 2), Tourist-Information am Neumarkt, Puderdose (Zornstraße 2), Alpha-Buchhandlung (Wielandstraße 12), Nibelungen Kurier (Prinz Carl Anlage) oder im Reisebüro Pfeddersheim (Paternusstr. 15).