Nicht nur Rock bei der Rocknacht

, , Kommentar schreiben

„Wormser Rocknacht“ am 7. Dezember im Mozartsaal

Der 7. Dezember wird aus zweierlei Hinsicht ein wichtiges Datum. Zum einen feiert eine echte Wormser Institution ein kaum mehr für möglich gehaltenes Comeback. Zum anderen wird sich wieder einmal zeigen, wie groß das Interesse an Jugendkultur in Worms tatsächlich ist.

Nach sage und schreibe vier Jahren Pause kommt die WORMSER ROCKNACHT zurück und das gleich mit 12 lokalen Bands/Künstlern, die zum ersten Mal live in der guten Stube der Stadt, dem Mozartsaal, spielen werden. Das musikalische Spektrum reicht dabei von Rock über HipHop, Metal, Punk, Ska, Gothik, ja selbst Schlagerpunk ist vertreten. Das ist zweifelsohne eine große Bandbreite dessen, was die Wormser Musikszene derzeit hergibt. Selbst alte Recken wie die Dreadful Minds werden nach knapp fünf Jahren ein Comeback feiern – und das gleich noch direkt auf der Bühne des Mozartsaals. Gewagt, aber spannend. Folgende Bands werden am 7. Dezember auf der Wormser Rocknacht auftreten:

STILL PATIENT?: Zum 25-jährigen Bandbestehen kehrt die Band nach mehrjähriger Schaffenspause wieder zurück, gehörte man doch seit den Anfängen 1988 und nach fünf Veröffentlichungen bis zu ihrer Auflösung 1999, zu einer der prägenden deutschen Bands des traditionellen Gothic-Rock. 2012 hat sich die Band neu formiert und schreibt die Geschichte weiter, die in den 90ern Spuren hinterlassen hat.

DREADFUL MINDS: Sie stehen für fetten Stadionrock und massentauglichen Mainstream-Metal und waren bereits Special Guest für Rockgrößen wie Molly Hatchet, Hate Squad, InExtremo und Brainstorm. 2004 kam endlich der langersehnte Plattendeal bei TTS Media Music für das Debütalbum „Broken“. Nach dem Split 2007 folgte im Jahr 2010 die Reunion der Band und eine neu produzierte CD.

DADDY WILD: Die vier Wormser Musiker vom 77er Jahrgang wollen – mit altbewährtem Punkrock, brachialen Rockhymnen und  unabhängigen Sounds – Menschen, die es nötig haben, die Falten aus dem Gesicht bügeln. Mit energiegeladenen Livegigs und überzeugender Bühnenshow katapultieren sie ihre Fans und Zukünftige in die WILDE Welt des „Antifalten-Rock“.

STEREOSWITCH: Die Gewinner des Newcomerfestivals Rhein-Neckar und des Rock‘N‘Pop Youngsters nehmen ihre Zuhörer mit ihren selbstgeschriebenen Songs, inspiriert von Bands wie den Foo Fighters, Lostprophets, Papa Roach und Incubus, mit auf eine Reise in die Welt des NuRock!

AMEGAPHON: Erfahrung konnten die Mitglieder bereits in vielen anderen Bands sammeln und spielten Tourneen in England, Deutschland, Österreich und den Niederlanden, eröffneten für Bands wie Spanish Gamble, Reel Big Fish, Division of Laura Lee, The Bones, The Backyard Babies, Revolverheld oder 3. Wahl.

UNCLE HERB: Angetrieben durch ein groovendes Schlagzeug, verzerrte Gitarren, einen pumpenden Bass und erzählt von einer charismatischen Stimme – das ist Uncle Herb! Vier Jungs, die sich mit ihrer Musik gegen die Tristesse des Alltags stellen und uns daran erinnern wollen, dass man im Leben nicht alles so ernst nehmen sollte.

THE DÖFTELS: Durch ihre ständig wechselnden Mottos und Outfits, ihre überraschenden Coverversionen und abgefahrenen Bühnenshows, ebenso wie höchst unterhaltsamen Promoaktionen, sorgt diese Band vor allem für eins: Unterhaltung im großen Stil!

THE OFFBEAT SERVICE: Die acht Musiker aus Worms haben sich mit Leib und Seele der Tanzmusik aus Jamaika verschrieben. Mit viel Charme und Verve spielen sie alles von den Anfängen bis hin zu aktuellen Stücken der dritten Ska-Welle, ebenso finden mitreißende Eigenkompositionen vermehrt Eingang in ihr Repertoire. Bestückt mit satter Bläserfraktion und markanter Gesangstimme wird jedes Konzert zur ausgelassenen Tanzparty.

SQUARED CIRCLES: Die 5 jungen Wormser haben eine kreative und inspirierende Mischung verschiedener Stile erschaffen. Zwischen Rock, Funk, Soul und Psychedelic bewegt sich die Band zwischen tanzbaren und melancholischen Stücken, die auch textlich mit Nachhaltigkeit zu überzeugen wissen.

PLAN X: Mit direkten, aber durchaus anspruchsvollen Texten, einer Prise Gefühl und mitreißender Musik – von laut und schnell bis ruhig und einfühlsam – bieten die vier Jungs von Plan X schon seit 2010 eine ordentliche Portion Deutschrock, bei der der Spaß nicht auf der Strecke bleibt.

Aus dem Bereich HipHop sind Nero Lliryk und Ramon Razai am Start.

WANN? SA, 7. Dezember 2013 ab 18 Uhr
WO? Das Wormser (Mozartsaal), Rathenaustr. 11, Worms
WIEVIEL? 7.– € (VVK), Schwerbehinderte 5,60 Euro (VVK)
VORVERKAUF? ticket-online.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.