Es wird schmutzig bei der Rocknacht

, , Kommentar schreiben

„Wormser Rocknacht“ am 7. Dezember 2019 im Mozartsaal Worms

„Legendär wie immer. Laut wie nie“ wird es am Samstag, 7. Dezember, ab 19.30 Uhr im Wormser Kulturzentrum: Dann stehen sechs Bands bei der Wormser Rocknacht auf der Bühne und heizen dem Publikum ordentlich ein. Bei der größten Rockparty der Stadt gibt es wie gewohnt echte, handgemachte und facettenreiche Rockmusik auf die Ohren. Headliner ist in diesem Jahr SCHMUTZKI. Hier ist der Name Programm: Die drei Stuttgarter bieten schmutzigen Punkrock vom Feinsten. Dazu kommen die Wormser Bands The Döftels, Oaktree Sons und Mashed Faces. Bel Blair aus Wiesbaden sowie Liquid Horizon komplettieren das Line-Up.

Sechs Bands geben am 7. Dezember fünf Stunden lang alles, um das Publikum im Mozartsaal des Wormsers zum Rocken zu bringen. „Auch in diesem Jahr haben wir nicht nur einen hochkarätigen Headliner im Programm, sondern viele bekannte Gesichter lokaler und regionaler Acts. Besonders freut es mich, dass sich zwei Bands nach langer Pause bei uns zurückmelden“, so Frank Schumann, Projektmanager im Wormser Kulturzentrum.

Wenn man seine Band SCHMUTZKI nennt, muss man sich nicht wundern, dass man ein bissiges und ständig wachsendes Dreieinhalb-Akkord-Monster zu bändigen hat. Dabei braucht es nicht Riffs, dreckige Rhythmen und ein Satz rostige Stimmbänder. Mit großer Klappe, zwinkerndem Auge und viel Herz mischen SCHMUTZKI den Punkrock neu zusammen. Aber da ist noch etwas, das man nicht heranzüchten kann: Authentizität. Denn SCHMUTZKI – das sind echte Songs, das ist echte Energie, das sind echte Freunde.

Wahre Wiederholungstäter sind THE DÖFTELS. Mit ihren deutschsprachigen Songs zwischen Rock, Pop, Funk und Disko sowie den ungewöhnlichen Outfits begeisterten sie schon 2013 und 2016 das Publikum im Mozartsaal. „Deine Lieblingsband mit Ö“ – wie sich die fünf rund um Sänger Jim Walker jr. selbst nennen – überzeugt dabei mit witzigen, frechen Texten und tanzbarer Musik.

Die Marschrichtung bei LIQUID HORIZON ist klar: Druckvoll und groovend, melodischer Gesang, harte Gitarrenriffs und sphärische Keyboard-Passagen zeichnen die Progressive Metal-Band aus. Dabei wissen sie genau, wie man sich musikalisch und textlich vom Metal-Mainstream absetzt. Nach einer künstlerischen Pause melden sich die Mannheimer nun mit ihrem neuen Album „Beyond Borders“ zurück.

BEL BLAIR aus Wiesbaden entwickelten sich im vergangenen Jahr von einem Duo zu einer fünfköpfigen Band. Sofort arbeiteten sie an ihren eigenen Songs: Musikalisch bewegen sie sich zwischen Indie, Funk und Rock mit einem Hauch von „California Pop“. Derzeit arbeitet die Band an ihrer Jahres veröffentlicht werden soll. Anschließend ist eine Deutschland-Tour geplant.

Irgendwo zwischen postapokalyptischer Zukunft und harter Gegenwart rocken sich die OAKTREE SONS aus Worms durch ihre ganz eigenen Sphären. Dabei passieren sie musikalisch nicht nur klassischen Desert-, Stoner- und Psychedelic-Rock, sondern dringen auch mit prägnanten Riffs unter anderem mit Hardcore-Einflüssen in andere Welten vor.

Nach fast 15 Jahren Bühnen- Abstinenz sind sie zurück: MASHED FACES. Daniel, Olaf und Artur, die ihre Band bereits 1994 in Worms gründeten, bringen Deutsch-Punkrock und Pop-Punk zur Wormser Rocknacht.

WANN: Samstag, 07.12.2019, um 19.30 Uhr
WO: DAS WORMSER (Mozartsaal) Rathenaustr. 11, 67547 Worms
WIEVIEL: 20.- Euro (VVK), 22.- Euro (AK), ermäßigt: Schüler, Studierende, Auszubildende 15.- Euro (VVK), 17.- Euro (AK)

Weitere Informationen zu den Bands findet man unter: www.wormser-rocknacht.de