Hilfe bei Starkregen

, , Leave a comment

Hilfe bei Starkregen Entsorgungs- und Baubetrieb Worms (ebwo) berät zum Thema „Starkregenvorsorge“

Aufgrund der Starkregenereignisse im Frühsommer 2018 hat der ebwo erneut Beratungstermine bei betroffenen und interessierten Grundstückseigentümern angeboten. Dieses Angebot wurde bisher in mehr als 100 Fällen von Wormser Bürgerinnen und Bürgern angefordert, darunter Eigentümer von Grundstücken in Neuhausen, die in diesem Jahr bereits stark von den veränderten klimatischen Verhältnissen betroffen waren. Bei der persönlichen Beratung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Stadtentwässerung des ebwo bei den Eigentümern vor Ort wurde bereits bei 71 Haushalten geprüft, inwiefern es zu Wassereinbrüchen kommen konnte.

In den bereits abgearbeiteten Fällen hat sich gezeigt, dass die meisten Überflutungen der Keller wegen fehlender, defekter bzw. nicht gewarteter Rückstausicherungen entstanden sind. Sofern außenliegende Kellerabgänge schadensverursachend waren, wurde eine Aufkantung, Überdachung mit Ableitung des Regenwassers auf privates Gartengelände, die Versickerung über eine sogenannte Sickerpackung oder die Installation einer Hebeanlage im Kellerabgang empfohlen. Vereinzelt ist auch aufgrund defekter Abwasserrohre auf dem Privatgelände Wasser durch das Mauerwerk in die Kellerräume eingesickert.

Zahlen und Fakten
103 Anfragen erhielt der ebwo, 71 Beratungen wurden bisher durchgeführt, davon waren in 48 Fällen Schäden durch eingetretenes Wasser vorausgegangen. Gründe für den Wassereintritt waren in sieben Fällen fehlende Rückstausicherungen, in neun Fällen defekte Rückstausicherungen, in drei Fällen trat Wasser durch den Lichtschacht und in ebenfalls drei Fällen durch den Kellerabgang ein. In weiteren Fällen trat Wasser u.a. auch aus folgenden Gründen ein: Defekte Dichtungen der Abwasserrohre, Wassereintritt über den Bodeneinlauf der hinteren Kellerabgangstreppe. Der ebwo berät regelmäßig zum Thema Starkregenvorsorge, so z.B. auch bei den von der Stadtverwaltung Worms organisierten Workshops in den Wormser Vororten oder auf Messen, wie zuletzt geschehen beim 1. Hochwasserschutztag, der im Rahmen der Energie- und Baumesse im Oktober stattfand. Weitere Beratungen bei Grundstückseigentümern vor Ort sind in Bearbeitung. Anfragen aus allen Stadtteilen nimmt der ebwo selbstverständlich gerne entgegen. Informationen zum Thema „Entwässerung und Abwasserentsorgung“ finden Interessierte auch online unter www.ebwo.de oder www.starkregen-worms.de, wo auch das Projekt Regen/Sicher/Worms vorgestellt wird und der Informationsflyer zum Thema Grundstücksentwässerung oder die Starkregenbroschüre heruntergeladen werden können.