Inner Wheel Club spendet 1500 Euro an Förderverein Frauenhaus Worms e.V.

, , Kommentar schreiben

Eine Pressemitteilung des Inner Wheel Club Worms e.V.:

Es war zwangsläufig zu erwarten, dass das isolierte Leben von Familien auf engem Raum während der Coronakrise verstärkt zu häuslicher Gewalt gegen Frauen und Kinder führen wird. Das Frauenhaus Worms mit der Frauenberatungsstelle bietet Frauen und Kindern in solchen Notsituationen  Beratung und Unterkunft. Durch die große Anfrage nach Plätzen ist das Frauenhaus schon seit Wochen voll belegt.

Davon hatten auch die Inner Wheel Damen gehört und beschlossen, das Frauenhaus in dieser besonders angespannten Zeit zu unterstützen. So durften sich die Vertreterinnen des Fördervereins Frauenhaus, Ingrid Glaab,  Wilma Ströning und die Mitarbeiterin vom Frauenhaus, Monika Diel, über einen Scheck von 1500 Euro freuen, den Inner Wheel – Präsidentin Hiltrud Tillmann mit zwei Freundinnen in der letzten Woche überreichte. Der Betrag resultiert aus einer Spende von 1000 Euro, die die VB Alzey – Worms  anlässlich des Ausscheidens  von Armin Bork als Vorstandssprecher dem Inner Wheel Club  für einen sozialen Zweck hat zukommen lassen und  500 Euro aus der eigenen Clubkasse. 

Das Geld werde dringend gebraucht, erfuhren die Inner Wheel – Frauen im anschließenden Gespräch.

Das Frauenhaus Worms kann insgesamt sieben Frauen mit ihren Kindern (maximal 11 Kinder) aufnehmen. Die angeschlossene Frauenberatungsstelle bietet Beratung auch für Frauen, die nicht aufgenommen werden können und möchten. Dabei kommen die von häuslicher Gewalt betroffenen Frauen aus allen gesellschaftlichen Schichten und Kulturen berichtete Monika Diel. Leider sei der Bedarf an Plätzen größer, so dass viele Frauen weiter verwiesen werden müssen. Frauen, die schon länger im Frauenhaus leben, suchten dringend nach Wohnungen.

„Manche Frauen kommen beispielsweise aus der akuten Gewaltsituation direkt mittellos ins Wormser Frauenhaus und können anfangs  durch die Unterstützung des Fördervereins mit Lebensmitteln und Kleidung ausgestattet werden“, berichtete Monika Diehl weiter.  Während des Lockdowns sind von den Spendengeldern Spiele und Bastelmaterial für die Kinder angeschafft worden.  Aktuell finden wieder Ausflüge und Freizeitaktivitäten für die Frauen und Kinder statt.

Seit 1993 ist das Frauenhaus, das vorher ehrenamtlich geführt wurde, in der Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Worms. Es gibt zwar Zuschüsse zu den Personal- und Sachkosten von Stadt und Land, doch das Budget ist äußerst  knapp und vieles kann nur mit der Hilfe des Fördervereins und mit Spenden geleistet werden. „Der Förderverein ist für jede finanzielle Unterstützung dankbar“, wirbt Ingrid Glaab und bedankt sich im Namen des Vereins ganz herzlich beim Inner Wheel Club für die großzügige Spende.

Der Inner Wheel Club Worms bedankt sich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Armin Bork, der den Club während seiner langen Dienstzeit als Vorstandssprecher der Volksbank Alzey – Worms  immer wieder durch Spenden in seinem sozialen Engagement unterstützt hat.

Foto/Text: Lammeyer

Foto: v. lks.  Wilma Stöning und Ingrid Glaab vom Förderverein Frauenhaus Worms e.V. freuen sich mit Frauenhaus-Mitarbeiterin Monika Diehl über eine Spende von 1500 Euro für das Frauenhaus, die Inner Wheel Club – Präsidentin Hiltrud Tillmann überbrachte.