Isn’t It Good, Norwegian Wood

, , Kommentar schreiben

Konzert mit der norwegischen Band „Heigh Chief“

05. Mai 2019 | Die Funzel in Worms

Die norwegische Band „Heigh Chief“ machte auf ihrer Deutschlandtournee auch Halt in Worms, vielmehr gesagt in der Funzel. WO! war dabei, um sich dieses ungewöhnliche Sonntagskonzert einmal anzuschauen.

Rund 30 – 40 Gäste ließen sich bei freiem Eintritt auf das Experiment mit einer norwegischen Band ein. Aber wer ist das denn? Heigh Chief sind die norwegischen Musiker Marcus Løvdal (Gitarre), Bjorn Ulvik Blix Lein (Vocals/Gitarre), Lasse Kulsrud Nordby (Bass), Jonathan Eikum (Schlagzeug) und Lars ChristianNarum (Organ), deren Musik als Chicago Blues – mit Einflüssen aus Rock, Funk und Jazz – einzuordnen ist. „Alles gut?“ fragte die Band an diesem Abend mehrmals ihr Publikum und Holla die Waldfee, diese Band war richtig gut. Tolles Zusammenspiel, dreistimmigen Gesang, virtuose Gitarren und immer wieder großartige Soli auf der Orgel gab es zu hören. Das Publikum dankte es mit euphorischem Beifall. Teilweise wurde so heftig in die Hände geklatscht, dass sogar ein Ehering verloren ging. Die Band war auch glücklich und konnte noch einige CDs ihres neuen Albums an den Mann bringen. Heigh Chief waren an diesem Abend ein echter Glücksfall für unsere Stadt, nur leider haben das zu wenige mitbekommen…

Fazit: Da bewegt sich eine Band aus Norwegen nach Deutschland, spielt in ausgewählten Clubs, kommt an einem Off-Day extra nach Worms und dann kommen nur eine Handvoll Leute. Was soll das? Liegt es am Publikum, das einfach kein Interesse hat? Oder ist es auch wirklich die Werbung? Diese Frage muss man stellen, da viele Musikliebhaber das einfach nicht mitbekommen haben.