Paris sehen und genießen in Worms

, , Leave a comment

14. KVG After Work Party

22. November 2018 | Das Wormser Tagungszentrum (oberes Foyer):

Bereits zum 14. Mal lud die Kultur- und Veranstaltungsgesellschaft zu ihrer zweimal jährlich stattfindenden After Work Party, die in Worms zu Recht längst Kultstatus genießt. Einmal mehr waren die rund 600 Karten innerhalb kürzester Zeit vergriffen.

Unter dem Motto „After Work Party Goes around The World – Paris“ hatte man der oberen Etage des Tagungszentrums einen dezent frankophilen Anstrich gegeben. Bereits der Eingang zur Party über das Treppenhaus ließ keinen Zweifel daran, wohin die Reise ging. Der Zuschauer betrat diese durch die mächtigen Füße des Eifelturms. Der war zwar nur Pappmaché, verströmte aber gekonnt einen Hauch von Paris mitten in Worms. Musikalisch ging es jedoch weniger französisch zu. Bevor die Cover-Band The Wright Thing den zahlreichen Gästen mächtig einheizte, lieferte der im Rhein Main Gebiet erfahrene After Work Party DJ Andreas F. Japing mit seinen lässigen Club Sounds den passenden Soundtrack für einen entspannten Abend zwischen Plausch und Tanz. Für Abwechslung sorgten die beiden Auftritte der Las Vegas Showgirls, die den begeisterten Zuschauer mit ihrem Can Can einen Hauch Moulin Rouge ins „Wormser“ brachten und zugleich eine Kostprobe des am 6. Dezember beginnenden Wormser Winter Varietés präsentierten. Den musikalischen Löwenanteil bestritt indes die bekannte Partyband mit ihrem bunten Mix aus Soul, Funk, Pop, Jazz und Rock’n Roll.

Fazit: Für ein paar Stunden bot die After Work Party einen Hauch französische Lebensart. Schade allerdings, dass die Gäste auf den „typisch“ französischen Chic, bei Frauen eine Betonung der Farbe Rot, oder wahlweise Oberteile mit Breton Streifen und bei Männern die klassische Baskenmütze, verzichteten.