Aus dem Polizeibericht Worms: Sachbeschädigungen an Fahrzeugen und Unfallflucht

, , Kommentar schreiben

Sachbeschädigung an mehreren Fahrzeugen der Marke Mercedes-Benz

In der Nacht vom 24.10.2020 auf den 25.10.2020 kam es im Bereich von Worms-Pfiffligheim und Worms-Neuhausen zu mehreren Sachbeschädigungen an Mercedes-Benz-Fahrzeugen. Insgesamt wurde an sechs Fahrzeugen der Mercedes-Stern der Motorhaube abgebrochen. Beim siebten Fahrzeug gelang den Tätern dies nicht, sie wurden durch den Eigentümer gestört und flohen. Da einer der Täter sein Smartphone verlor kehrten sie jedoch zurück und konnten durch einen Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Bei den Tätern handelte es sich um einen 13- und einen 14-jährigen Wormser. Bei ihnen wurden sechs Mercedes-Sterne aufgefunden. An welchen Fahrzeugen sie diese entwendeten, konnten sie nicht mehr sagen. Zeugen und Geschädigte werden gebeten sich bei der Polizei in Worms zu melden (06241/852-0).

Sachbeschädigung an Firmenfahrzeug durch Besprühen mittels Feuerlöscher in Hamm am Rhein

Am Samstag, den 24.10.2020 besprühen zwei bislang unbekannte Täter zwischen 02:00 Uhr und 03:00 Uhr einen auf der Straße „Auf dem Wiesenplatz“ in Hamm am Rhein abgestellten Unimog einer ortsansässigen Firma mittels Feuerlöschern. Hierbei wird der Lack des Fahrzeuges beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Das missbräuchliche Verwenden von Feuerlöschern stellt zudem ebenfalls eine Straftat dar. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Worms unter der Telefonnummer 06241-852-0 entgegen.

Verkehrsunfallflucht in Worms-Horchheim am 23.10.2020

Am Freitag, den 23.10.2020 beschädigt ein(e) unbekannte(r) Verkehrsteilnehmer(in) vermutlich beim Ein-/Ausparken zwischen 15:00 Uhr und 16:00 Uhr einen ordnungsgemäß in der Neubachstraße in 67551 Worms geparkten 1er BMW. Anschließend entfernt er/ sie sich unerlaubt von der Unfallörtlichkeit, ohne die entsprechenden Maßnahmen zu treffen. An dem BMW entsteht an der hinteren Stoßstange ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort ist kein Kavaliersdelikt. Unfallflüchtige müssen mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren und Führerscheinentzug rechnen. Außerdem kann man den Kaskoschutz seiner KFZ-Versicherung verlieren und an der Begleichung des Fremdschadens beteiligt werden. Die Polizei rät deshalb, jeden Unfall zu melden. Die Polizei Worms nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 06241-852-0 entgegen.
 
Quelle: Presseportal Polizeidirektion Worms Foto: WO!