Westhofen im Zeichen der Kunst

, , Kommentar schreiben

Pressemitteilung zum Festival der Künste:

Am kommenden Wochenende findet am 27. und 28. Juli das Kunstfestival statt und lädt nicht nur Kunstbegeisterte in eines der schönsten Weindörfer Rheinhessens. Im Zentrum des Festivals steht die Kunst – 18 Künstler werden ihre Werke an 14 Kunstorten präsentieren. Als Ausstellungsorte fungieren die Säle der Kirchengemeinden und der Ortsverwaltung, es beteiligen sich Weinkontor und, das „Gut Leben am Morstein“. Auch das Medizinische Versorgungszentrum, der Pulverturm, das Haus Nr.3 und einige weitere spannende Orte werden bespielt. Zahlreiche Künstler aus der Region haben auch dieses Jahr wieder Ihr Kommen zugesagt: Mit dabei sind die Künstler Pia Eisenbarth, Carmen Stahlschmidt, DeePee, Anke Faust, Andrea Zimmermann, Peter Gaa, Arne Hennig, Frank Pallasch, Paternoarts ebenso bekannte lokale Künstler wie Corina Hagedorn-Hähnel, Waltraud Ellse, Sabine Kohlbecker, Marjan Kazemi, Pauline Rink und Achim Bartmann. Ein besonderes Highlight verspricht auch in diesem Jahr die Kooperation mit dem Mainzer Kunstverein Eisenturm. Im einmaligen Ambiente von „Gut Leben am Morstein“ präsentiert der preisgekrönte Künstler Donald unter Ecker eine Installation im dortigen Kellergewölbe. Dort – wie auch an den anderen Kunstorten – öffnen sich am Festivalsamstag ab 15.00 Uhr die Türen. Die Öffnungszeiten aller Kunstorte sind am Samstag von 15-22 Uhr und am Sonntag von 11-18 Uhr.

Entdeckermarkt im Park und an der Seebachquelle

Die gleichen Öffnungszeiten hat auch der Entdeckermarkt: Dort laden dieses Jahr wieder kleine Stände im Park an der Ruine, im Ökoweingut Zimmer, entlang der Seegasse sowie an der Seebachquelle zum Verweilen ein. Die Teilnehmerzahl hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt: Rund 40 Marktteilnehmer bieten Kunsthandwerk und besonderen gastronomischen Angebote feil. Mit dabei sind unter anderem Schmuck- und Modedesigner, eine Holzwerkstatt, zahlreiche Essenstände und vieles mehr. Natürlich präsentieren die lokalen Winzer über das gesamte Wochenende ihre Weine.

Bühnen im Park und an der Seebachquelle, Feuerwerk am Samstagabend

Im Park – wie auch an der Seebachquelle – wird auch wieder Live-Musik zu hören sein. Im Wechsel sind auf den beiden Bühnen ganz verschiedene Bands und Musiker zu hören, unter anderem die Singer/Songwriter Gringo Mayer aus Ludwigshafen und Benjamin Taizi aus Mannheim. Aus Worms stammt die Band Black & Blue, die am Samstagabend den Park musikalisch bespielen wird – dort findet dann auch das traditionelle Feuerwerk statt. Nach dem ökumenischen Gottesdienst am Sonntagmorgen sind das Kölner Duo Bankert & Kafruse sowie die Luxemburger Band SMAF zu hören.

Sonntag ist Familientag: Kinder werden zu Künstlern/ Kettensägen-Performance als neues Highlight

Ein künstlerisch hochwertiges Mitmach-Programm wird am Sonntagmittag für die kleinen Besucher angeboten: Ab 13 Uhr bieten die beiden Künstlerinnen Ruth Bauermann und Anita Reinhard im Park Acrylmalerei für Kinder an. Um 14.30 Uhr präsentiert Grimmelines Schmunzelkiste das Kindertheater „Tumult in der Wanne“ und ab 15.45 Uhr liest die Illustratorin Anke Faust „Ein Schaf fürs Leben und führt in die Technik der Papiercollagen ein. Das gesamte Kinderangebot ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

„Vom Baumstamm zur fertig geschliffenen Skulptur“ heißt es ebenfalls am Sonntag, den 28. Juli um 13 Uhr im Gut Leben am Morstein. Der Kettensägen-Künstler Sven Schnaitmann wird im Rahmen dieses Live-Schnitzevents einen Baumstamm innerhalb kurzer Zeit zu einen Kunstwerk verwandeln. Die Performance stellt ein absolutes Highlight im Programm des Festivals dar.

Festival-Button gewährt Zutritt zu den Kunstorten

Die Festival-Buttons sind am Festival-Wochenende an allen Kunstorten sowie im Vorverkauf an der Infothek in Osthofen und in der Ortsgemeinde Westhofen erhältlich: Mit diesem Button erhält man für einen Preis von 6€ Zutritt zu allen Kunstorten. Der Eintritt zu Park, Seebachquelle und Entdeckermarkt ist sogar frei.

Parkplätze stehen in ausreichender Zahl auf dem Westhofener Marktplatz, dem Weinkontor und am „Nickelgarten“ zur Verfügung. Das Programm ist an allen Kunstorten erhältlich und steht als Download unter www.festivalderkuenste.com zur Verfügung.

Große Fahnen in den Festivalfarben sowie Pfeile weisen auf die Kunstorte hin.

„Vorprogramm“ am Freitag ausverkauft/ Tickets für Wine Tales noch erhältlich

Das musikalischen Programm am Vorabend des Festival-Starts mit Saoirse Mhore ist bereits ausverkauft.  Tickets für die Wine Tales, welche in diesem Jahr erstmals am Samstagabend in der Ruine stattfinden, sind noch erhältlich: Im Rahmen einer lockeren Weinprobe stellen hier acht Westhofener Jungwinzer ihre Lieblingsweine auf ganz individuelle Art vor. Mit dabei sind die Weingüter Rettig, Seehof, J.G. Orb, Dreihornmühle, Wechsler, K.F. Groebe, Hirschhof und Bergkloster. Tickets für die Veranstaltung kosten 15€ im Vorverkauf.

Ohne Sponsoren ist das Festival nicht zu realisieren

Für das Festival der Künste konnten zahlreiche Sponsoren und Spender gewonnen werden. Als Hauptsponsoren fungieren die Volksbank Worms-Wonnegau, die Sparkasse Worms-Alzey-Ried, der Energieversorger EWR, Krempuls Montagetechnik, Wagner, Ropic Metallbau, Dudadur Bodenbeschichtungen,  Mary Kay (E. Manthei) sowie die Lotto. Erstmals wird das Festival auch vom Land durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz gefördert.