2015: Das Team um Hofmann steht fest

, , Leave a comment

Hofmann – Schadt – Ostermaier heißt das neue Triumvirat der Nibelungen

Autor: Frank Fischer

Nico Hofmann wird als zukünftiger Intendant neue Ziele setzen, die in enger Zusammenarbeit und unter der künstlerischen Leitung des mehrfach ausgezeichneten Regisseurs und Geschäftsführers der Filmakademie Baden-Württemberg, Thomas Schadt, entstehen werden. Für die Hauptinszenierung konnte als Autor der Schriftsteller und Theaterautor Albert Ostermaier verpflichtet werden.

Nico Hofmann freut sich auf seine neue Aufgabe bei den Nibelungen-Festspielen:

„Es ist die Lust auf den komplexen Nibelungenstoff und die magische Kulisse der Spielstätte vor dem Wormser Dom, die mir die Entscheidung leicht gemacht hat…()…Ich selbst bin über die Bühnenerfahrung mit großartigen Schauspielern zum Film gekommen – es ist meine heimliche Liebe zum Theater, die immer noch in mir steckt und die mich jetzt nach Worms zieht. In der Region liegt die wahre Kraft, wie viele Theaterfestivals auf der ganzen Welt beweisen, die außerhalb der großen Metropolen zu Individualität gefunden haben. Diesen Weg möchte ich für Worms gehen.“

Thomas Schadt, Geschäftsführer der Filmakademie Baden-Württemberg, erhielt für seine filmischen Arbeiten u.a. den Adolf-Grimme-Preis sowie den Deutschen Fernsehpreis und hat verschiedene Theaterstücke inszeniert (u.a. Ludwigsburger Schlossfestspiele, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg). Schon mit dem Doku-Drama „Der Mann aus der Pfalz“ über Altbundeskanzler Helmut Kohl haben Schadt und Hofmann erfolgreich zusammengearbeitet, derzeit arbeiten sie gemeinsam an einem Film über Ex-Bundespräsident Christian Wulff sowie an einer Fernsehdokumentation über Fußballlegende Franz Beckenbauer. Zukünftig wird Schadt seine Erfahrungen als Regisseur, Dokumentarfilmer, Fotograf, Kameramann und Buchautor auch in seine Tätigkeit als Künstlerischer Leiter der Festspiele einfließen lassen:

„Die Nibelungensage und das Nibelungenlied sind Spiegelbild der deutschen Seele. Dieses bewegende und vielschichte Thema einem großen Publikum in unterschiedlichen Sehweisen und kreativen Handschriften nahe zu bringen, ist eine ganz besondere Aufgabe. Und Worms ist mit seinen Nibelungen-Festspielen der ideale Ort dafür.“

Albert Ostermaier, preisgekrönter Theater- und Romanautor, besticht durch seine langjährigen Theater- und Festspielerfahrungen, u.a. am Bayerischen Staatsschauspiel und am Wiener Burgtheater, und zeichnet sich somit besonders als Autor der Hauptinszenierung 2015 aus. Zusammen haben sie sich alle Drei zum Ziel gesetzt, „qualitative Festspielakzente“ setzen zu wollen. Wir sind gespannt.