Immer schön am Ball bleiben ….

, , Kommentar schreiben

Die Welt ist im Fußballfieber und egal wohin man schaut, dominiert dieses eine Thema. Unglaublich, welche Macht das Spiel um „11 Freunde sollt ihr sein“ und der schwarz/weißen Kugel hat! Selbst ich kann mich davon nicht freimachen.

Vor geraumer Zeit haben sich mein Fernseher und ich getrennt und leider gibt der Livestream der Mediatheken von ARD und ZDF im Ausland nix her. Was ich bei einer WM eh schon als frech empfinde! (Wie war das noch mit der GEZ?) Unsere Mannschaft möchte ich mir natürlich auf keinen Fall entgehen lassen und fahre extra für die Jungs los, um ihre Wettkämpfe rund ums Leder mit Freunden anzuschauen. Seitdem die Spanier ausgeschieden sind, fiebern sie mit den Deutschen mit. Jeder, aber auch jeder drückt Alemania die Daumen! Es ist irre, welcher Zusammenhalt da entsteht. Das wäre in vielerlei Hinsicht auch betreffend der NSA und des BND wünschenswert. Aber das scheint immer noch viel zu wenig Menschen zu interessieren. Edward Snowden und Julien Assange verfolgen die Spiele bestimmt mit. Immer noch in „Gefangenschaft“, oder wie würdet ihr den Zustand benennen? Ja, ich weiß „Asyl“ hört sich besser an, aber das ist auch schon alles. Denn es kommt auf das gleiche heraus. Mir geht es immer noch auf den Keks, dass das Weglassen unseres Verstandes uns derart dominiert. Es ist doch so was von offensichtlich, dass die Eliten alles dafür tun würden, damit diverse Informationen, die im Zeitalter des Internets in Umlauf gekommen sind, endlich verschwinden. In der Hoffnung, dass der böse Geist des globalen Informationsaustausch schnell wieder in seine Flasche zurückkehrt. Warum verstehen das denn immer noch nicht alle? Wenn wir schon beim Verständnis sind, mal zurück zur WM. die Fifa, mit ihrem Sitz in der Schweiz, ist ein im Handelsregister eingetragener Verein, der mal gute Grundlagen und Wurzeln hatte. die Betonung liegt auf „hatte“. Herr Blatter und seine Vasallen lassen sich rund um den Globus feiern, während zur WM in Brasilien über 4000 Familien zwangsumgesiedelt wurden. Und das ist nur ein Beispiel. Iss aber auch egal, was interessiert es und wen? Iss ja weit genug weg. Doch mit FairPlay hat das sicher nichts zu tun, n´est-ce pas? Dass die Brasilianer so lange still halten, liegt wohl auch daran, dass sie noch nicht ausgeschieden sind. Als nächstes ist dann Katar dran. Auch hierzu gibt es genug verlässliche und seriöse Berichterstattungen über die unglaublichen Zustände. Auch interessant, dass ein Teil der horrenden Summen, die bis heute durch lukrative Werbeverträge und Fernsehausstrahlungslizenzen eingenommen werden, nicht mal steuerpflichtig sind. Auf den Baustellen der Stadien verrecken währenddessen Hilfsarbeiter. Ohne Worte!

Nun, ich habe mir bisher zwei Spiele angesehen, weil‘s einfach riesigen Spaß macht. Trotzdem möchte ich mich weiterhin kritisch äußern. Die öffentliche Meinung tangiert mich nicht. Das gilt für unsere Politik, wie für den Fußball. Wie die Fifa, waren auch politische Parteien bestimmt mal eine gute Idee. doch in dem Moment, wo wir bei den Wahlen unsere Stimme abgegeben haben und die Macht auf einige wenige Menschen konzentrieren, gaben wir doch jedes Mitspracherecht ab!? Wie viele von uns wollen, dass Snowden in Deutschland Asyl bekommt? Wie viele setzen sich für Transparenz ein? Dieses Gerede, wir seien durch Gesetze im Netz geschützt. Was für ein Blödsinn! Diejenigen, die das behaupten, genau diejenigen, mit denen wir es zu tun haben, sind uns immer einen Schritt voraus. Diese Täter nehmen auf ihre Opfer (uns) keine Rücksicht. Doch obwohl alle Informationen rund ums „Neuland“ so offen und klar kommuniziert werden, ist die Gegenwehr einfach nicht groß genug. Also, trotz der wunderbaren Fußballspiele, bleibt bitte auch in Sachen Allgemeinbildung und aktuellen News am Ball! Thomas Jefferson, Verfasser der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung wusste bereits: „Informationen sind die Währung der Demokratie“. Ganz besonders in Zeiten der WM, wo viele wegschauen und abgelenkt sind. Ich erinnere an die Verabschiedung des Meldegesetzes zur EM 2012. Wissen ist Macht und dieses Wissen wird schamlos ausgenutzt, wenn wir nicht aufmerksam bleiben. Wir dürfen es nicht zulassen, dass wir komplett ferngesteuert werden. Wir müssen aufhören, uns für das geringere Übel zu entscheiden. Fakt ist, auf dem Weg nach oben werden die meisten korrupt. Geld regiert unsere Welt. Ob Manager, Politiker oder Banker. Es interessiert keinen, ob wir morgen noch ein Dach über dem Kopf haben oder wie die Ausbildung, Kleidung und das Essen unserer Kinder bezahlt werden sollen. Entscheidet euch, was in Zukunft passiert und tut es kund! Wehrt euch gegen Monsanto, Fracking, Plagiats-Affären, gefälschte Armutsberichte und den Verfassungsschutz. Wir sind selbst daran schuld, dass diese Machenschaften so weiter laufen können. Jeder einzelne von uns, der sich nicht schlauer macht und sich gegen die Zustände wehrt, wird in einigen Jahren da stehen und sagen: „Das habe ich aber nicht gewusst!“ Wir können und dürfen uns nicht vor der Verantwortung drücken „NEIN, HALT. STOP“ zu sagen! Macht etwas anderes als das, was ihr immer schon gemacht habt! Geht raus aus der Komfortzone und seid autark. Sagt unverblümt eure Meinung. Egal wem sie gefällt! Einer fängt immer an! Macht euch unbeliebt und polarisiert, denn nur so werden sich Dinge verändern! Wir, die Betroffenen, sind die eigentlichen Global Player! Wir sitzen am Drücker, sind intern und kollektiv so gut verbunden und können uns zu Millionen auch dort treffen, wo Versammlungsverbote ausgesprochen werden. Wir müssen uns mit unseren Ansprüchen wiederholen, im wahrsten Sinne des Wortes, sonst wird unsere Meinung nicht gehört! Vergesst nicht, das Monsanto existiert und unsere Bundesregierung ihr Go für dieses kranke Projekt gegeben hat! Genauso treibt sie das Fracking weiter an, das bis September unter Dach und Fach gebracht sein soll! Unfassbar!

An dieser Stelle möchte ich ein weiteres Mal auf den fantastischen Film MASTER OF THE UNIVERSE aufmerksam machen. Im Übrigen einer der drei nominierten Dokumentarfilme beim deutschen Filmpreis! Absolut sehenswert und meines Erachtens eine weitere Erklärung unserer wirtschaftlichen Zustände. So, genug davon. Vor uns liegt ein heißer Sommer, den es auch zu genießen gilt! Denn unsere Welt hat auch ganz besonders schöne Seiten und die wollen gut genutzt sein. Fühlt euch aus der Ferne ganz herzlich gegrüßt,…

figth for your right to party,
yours NA, EVE?!