Konzert-Höhepunkte 2019 im Gewölbekeller „Gut Leben am Morstein“

, , Kommentar schreiben

In etwas mehr als einem Jahr hat sich das Restaurant und Veranstaltungslocation von einem anfänglichen Geheimtipp längst zu einer festen Größe in Rheinhessen entwickelt, in der Comedians und Musiker der unterschiedlichsten Genres gerne vorbeischauen, um die Besucher mit ihren Talenten zu begeistern. Stilvolle Ausstattung und eine knackige Akustik ermöglichen dem Gast immer wieder ganz besondere kulturelle Ereignisse. Aus dem Programm 2019 hat die WO! Kulturredaktion ein paar Highlights herausgepickt.

Stilvoll beginnt das Jahr mit einem Neujahrskonzert. Mit Arien, Duetten und Liedern möchten die Musiker Jens Barnieck (Piano), Lukas Eder (Bariton) und Deborah Lynn Cole (Sopran) am 5.1. gute Vorsätze zum Schnee von gestern machen. „Swingsalabim“ heißt es am 1.2., denn dann verwandelt sich „Gut Leben“ in einen Zirkus des freudvollen Wahnsinns. Marina And The Kats kreieren einen atemberaubenden Mix aus Musik der 30er und 40er, gepaart mit einem Schuss zeitgenössischer Musik. Nur ein paar Tage später, am 9.2. huldigt man in Westhofen dem lyrischen Jazz. Das preisgekrönte Lisbeth Quartett begeistert mit melodischem Spiel in klarer Form. Ein ganz besonderes Highlight verspricht das Konzert des Monstein Ensembles am 28.4. zu werden. Muttertag feiern mit einem exquisiten Konzert? Das kann man am 12.5. in Westhofen mit dem Chiarina Quartett tun. Bei schönem Wetter findet das Matineekonzert im frühlingshaften Weingarten statt. Das siebenköpfige Ensemble gilt als Grenzgänger zwischen Jazz und Klassiker und begeistert regelmäßig Presse und Publikum. Die Musik der Liedermacherin Sarah Lesch ist eine Mischung aus nachdenklichen Beobachtungen, aber auch Liedern über die Liebe und Alltagssituationen. Am 21.9. spielt die „Überzeugungstäterin“, wie sich selbst nennt, eines ihrer umjubelten Konzerte im Gut Leben am Morstein.

WANN: Januar bis September 2019
WO: Gut Leben am Morstein, Mainzer Straße 8 – 10, 67593 Westhofen
WIEVIEL: Preise siehe Homepage

Das gesamte Programm finden Sie unter: www.am-morstein.de