Sportler des Jahres

, , Kommentar schreiben

Nina Stepp

ist
Tennis-Weltmeisterin

Die Wormserin Nina Stepp holte bei den Mannschaftsweltmeisterschaften der Jungseniorinnen in Miami/Florida zusammen mit den deutschen Damen 35 die Goldmedaille.

Als Jugendliche hat sich Nina Stepp gegen eine Profi-Karriere entschieden, aber mit nunmehr 38 Jahren kam dann doch noch ein unverhoffter Titel hinzu. Im Flamingo Park Tennis Center am Miami Beach gab es überzeugende Siege, nervenaufreibende Krimis, aber am Ende grenzenlosen Jubel. Das Quartett des Deutschen Tennisbundes (DTB) – Teamkapitänin Manon Kruse, Franziska Etzel, Christine Scherl und Nina Stepp –sicherte sich den Titel des Team-Weltmeisters nach einem 2:1-Erfolg im Finale gegen die USA.

Der TC Bürgerweide Worms hat seit 26. Oktober 2018 eine Weltmeisterin in seinen Reihen.


Antonio Hoffmann

ist
Box-Weltmeister

Der Wormser Boxprofi Antonio Hoffmann sicherte sich am 16. Juni 2018 im Karlsruher Wildparkstadion bei der „ranFIGHTING Gala“ seinen ersten Weltmeistertitel (GBU) im Superweltergewicht.

Sein Gegner war der spanische Champion Rafael Chiruta, der während des langen Kampfes zwar immer wieder Druck aufbaute und Hoffmann in den Infight zog, dort allerdings den schnellen Schlagsalven des gebürtigen Angolaners unterlag. Auch von den Mätzchen Chirutas ließ sich Hoffmann nicht aus der Ruhe bringen und siegte nach zwölf harten Runden. 116:111, 115:112 und 114:113 lautete das Urteil der Kampfrichter.

Mit 24 Jahren sicherte sich der Wormser Boxprofi Antonio Hoffmann den Weltmeistertitel der Global Boxing Union (GBU) im Superweltergewicht.