Kanalarbeiten im Chateau

, , Kommentar schreiben

Benefizkonzert für den Jugendtreff Kanal 70

18. April 2019 | Chateau Schembs in Worms Herrnsheim:

Eigentlich waren sich alle einig, als Sozial- und Bildungsdezernent Waldemar Herder im Dezember 2017 zu einem runden Tisch lud, um über die Zukunft des sanierungsbedürftigen Jugendtreffs Kanal 70 zu reden, dass der legendäre Jugendtreff weiter bestehen soll. Eineinhalb Jahre später ist die Finanzierung allerdings immer noch nicht gesichert, weshalb zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Benefizkonzert stattfand – diesmal im Chateau Schembs.

Bereits im Februar rockte die eher jüngere Generation für den Erhalt des Gewölbekellers auf der Bühne der Funzel. Nun lag es an den älteren Semestern, die zumeist in nostalgischer Erinnerung mit dem mehr als vierzig Jahre alten Treff verbunden sind, eine ordentliche Summe für die Rettung zu erspielen. Musiker wie MICHAEL KOSHORRECK, ROLF BACHMANN, EDE JANSON, die NEW DELI BROSHERS oder das LIGHTSHY DUO vertraten hierbei die reifere Musikszene, während THE DÖFTELS und die SUGAR BOYS stellvertretend für das kaum anwesende jüngere Publikum standen. Geschickt platziert auf zwei Bühnen, einer kleinen im Innenhof, die von Rolf Bachmann in den aufwendigeren Umbaupausen bespielt wurde, sowie der großen im Chateau Schembs, sorgten die Bands für einen abwechslungsreichen Konzertabend, dem es nicht an musikalischen Höhepunkten fehlte. Dass ausgerechnet Musiker auf die Situation des Kanals aufmerksam machten, kommt nicht von ungefähr, war doch der Keller über viele Jahrzehnte hinweg beliebter Veranstaltungsort, an dem auch die oben genannten Musiker Liveerfahrungen sammelten. 250.000 Euro sind mindestens notwendig, um die Einrichtung, die zuletzt auch als Mensa für Schüler des Eleonoren Gymnasiums diente, fit für die Zukunft zu machen. Wie diese allerdings aussehen könnte, selbst wenn die Summe erreicht wurde, bleibt indes unklar.

Fazit: Der Abend machte Laune, keine Frage. Tolles Wetter, eine Stimmung wie bei einem Klassentreffen und acht hochkarätige Konzerte sorgten für einen weiteren monetären Beitrag zur Rettung des Kanal 70. Dennoch muss die Frage erlaubt sein, ob ein Jugendtreff in dieser Form noch zeitgemäß ist? Insofern bedarf es neben dem Geld auch eines schlüssigen Konzeptes, damit die Rettung nicht nur ein Fall für die Nostalgiker wird.