Jims Kulturecke

, , Kommentar schreiben

The day, the music died

Die Jugendmusikschule bleibt vorerst geschlossen und das womöglich für immer. Der Gebäudebewirtschaftungsbetrieb hat nicht genügend Personal und die Schäden, sowie der katastrophale Brandschutz, lassen nichts Gutes befürchten.

Können Sie sich eine Stadt ohne Jugendmusikschule vorstellen?
Man kann es gar nicht mehr zählen, wie viele jungen Menschen in der Lucie-Kölsch Musikschule ihr Instrument erlernt haben. Die Schule genießt aber nicht nur durch ihre Absolventen einen guten Ruf. Auch aktuell gibt es eine Reihe schuleigener Ensembles und hat mit Dozenten wie beispielsweise Gary Fuhrmann echte Weltartisten als Lehrer zu bieten. Momentan ist die Schule aufgrund der Mängel geschlossen und der Unterricht wird ersatzweise an elf verschiedenen Standorten weitergeführt. Wie es weitergehen kann, weiß derzeit niemand und es ist zu befürchten, dass jetzt viele Abmeldungen auf die Schule zukommen, da Eltern vielleicht mehr auf private Schulen setzen, die über eine ausreichende Infrastruktur verfügen. Für die Wormser Kultur ist dieser Zustand schlicht eine Katastrophe.

Das alte Problem mit den freiwilligen Leistungen
Warum kann man die Schule denn nicht einfach sanieren? Genau hier liegt die große Schwierigkeit. Unsere Stadt ist bekanntlich hoch verschuldet und unter Kontrolle der Kommunalaufsicht. Diese sieht den Unterhalt einer Musikschule als freiwillige Leistung an. Die Aussichten auf eine Unterstützung von außen fallen also sehr gering aus. Ein Weg wäre natürlich eine Klage gegen die Kommunalaufsicht, deren Erfolg ist aber unsicher und ein solcher Prozess könnte sich über Jahre ziehen.

Gibt es eine Alternative?
Eine mögliche Lösung wäre die Findung eines neuen Schulgebäudes seitens der Stadt. Hier ist man aber auf private Hilfe angewiesen, da die Stadt wohl nur als Mieter aufkommen kann, und viele Optionen für einen Standort gibt es leider auch nicht. Fraglich dürfte auch sein, was dann generell mit dem derzeitigen denkmalgeschützten Gebäude von 1896 passieren soll. Insgesamt ist es ein Skandal, dass es dazu kommen musste. Die Mängel in der Jugendmusikschule waren schon lange bekannt und es wurde nichts in den Gebäudeerhalt investiert. Worms rühmt sich immer damit, eine Stadt der Kultur zu sein. Jetzt hat sie Gelegenheit, genau das zu beweisen.